Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Geschwister-Scholl-Grundschule gedenkt der Weißen Rose
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Geschwister-Scholl-Grundschule gedenkt der Weißen Rose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 22.02.2019
Die Geschwister-Scholl-Grundschule Bad Belzig gedenkt am Freitag der Weißen Rose.
Die Geschwister-Scholl-Grundschule Bad Belzig gedenkt am Freitag der Weißen Rose. Quelle: Jan Russezki
Anzeige
Bad Belzig

Vor 76 Jahren wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl gehängt. Am Freitag gedachten Schüler und Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Grundschule in Bad Belzig den Mitgliedern der Weißen Rose.

„Sie kämpften mit dem Wort gegen den Nationalsozialismus für Werte, die wichtiger denn je sind“, sagt Lehrer Tim Mittelstraß in einer Rede mit Schweigeminute. Vor der Blumenniederlegung am Scholl-Gedenkstein vor der Grundschule, führten Kinder der sechsten Klasse ein Theaterstück mit dem Titel „Sophie macht das schon“ auf. Es zeigte Mobbing an der Schule und forderte zur Zivilcourage auf.

Symbol für Humanismus

Die Geschwister Scholl brachten im Nationalsozialismus den Mut auf, mit Flugblättern gegen Krieg und Diktatur aktiv zu werden. Sophie und Hans Scholl wurden 1943 mit nur 22 und 25 Jahren dafür gehängt. Sie gelten seitdem als Symbol für humanistische Werte.

Die Geschwister-Scholl-Grundschule gedenkt der Weißen Rose. Quelle: Jan Russezki

An der Gedenkveranstaltung am 22. Februar, dem Todestag der Geschwister, nahm auch Heinz Friese, Hauptamtsleiter in Vertretung des Bürgermeisters teil. Auch er legte eine Weiße Rose unter den Gedenkstein-Worten „Euer Mut bleibt Mahnung“ nieder.

Die Kinder der sechsten Klasse haben Briefe an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verfasst, um von ihren Wünschen und Ängsten zu berichten. Wiederkehrend waren der Wunsch nach Frieden und aktuelle Themen wie der Umweltschutz und Gerechtigkeit.

Von Jan Russezki