Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Dialog soll das Miteinander fördern
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Dialog soll das Miteinander fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:17 24.10.2019
Der Bürgerdialog "Bad Belzig spricht" geht in die vierte Runde Quelle: Privat
Anzeige
Bad Belzig

Die Reihe „Bad Belzig spricht“ wird fortgesetzt. Die nunmehr vierte Runde des Bürgerdialogs ist anberaumt. Sie soll am Montag, 18 Uhr, über die Bühne gehen. Dazu wird ins Kleinkunstwerk Mühlenhölzchen eingeladen. Es bietet zumindest schon mal eine schöne Kulisse.

Unter dem Motto „Hallo Nachbar - wer bist du?” wird es diesmal um einen Austausch über die eigenen Werte und die persönliche Geschichte gehen, kündigt Dieter Halbach vom Respekt- Verein an. Diese Interessengemeinschaft zur Förderung kreativer Projekte, kultureller Verständigung und Gewaltlosigkeit bringt seit dem Frühjahr die Menschen in Bad Belzig miteinander ins Gespräch. Weil häufig und dann auch noch schlecht übereinander geredet wird, sollte hier eine Alternative geboten werden.

Anzeige

Einsatz gegen Vorurteile

„Ob Wessi oder Ossi, Neu- oder Alt-Bad Belziger, Geflüchteter oder Einheimischer, politisch oder unpolitisch, rechts oder links, alt oder jung: Hinter all diesen Kategorien - und leider oft auch Vorurteilen - stehen Menschen wie Du und ich“, resümiert der freiberufliche Journalist. Er schlussfolgert: „Wenn wir die Geschichte des anderen hören, können wir ihn oft besser verstehen; dann Brücken bauen, Grenzen überwinden und besser in der Stadt zusammen leben und zusammen wirken.“

Diese Regeln sind bei "Bad Belzig spricht" einzuhalten. Quelle: Privat

Deshalb sind die Interessierten aufgerufen, die an dem Fundament dafür arbeiten und sich folgenden Fragen stellen wollen: Was hat einen im Leben geprägt? Was ist Heimat? Welche Wendungen und Brüche gab es zu meistern? Was ist die Erfahrung hinter den Meinungen?

Teilnehmer auf Augenhöhe

Das Regelwerk geht von einem Dialog auf Augenhöhe aus, wie die Veranstalter betonen. In dem geschützten Gesprächsraum gilt: Gehört werden und zuhören. Nichts wird ausgeschlossen, alles kann gesagt werden. Immer in Respekt vor den anderen Meinungen - und auf der Suche nach Verständnis und guten Lösungen und Ideen für alle.

Die Bürgerdialoge werden im nächsten Jahr fortgeführt und sollen neben dem gegenseitigen Kennenlernen auch zu einer stärkeren Beteiligung in der Stadtpolitik führen. Diese Hoffnungen wurden zumindest beim Auftakt im April formuliert.

Anmeldung via Internet: www.bad-belzig-spricht.de

Von René Gaffron

Anzeige