Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Neue Beratungsstelle am Fläming-Bahnhof
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Neue Beratungsstelle am Fläming-Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 13.09.2019
Im Fläming-Bahnhof Bad Belzig gibt es ein neues Beratungsangebot für Behinderte Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Der VdK-Sozialverband Berlin-Brandenburg bietet neue Sprechzeiten an – jeden dritten Montag im Monat von 13 bis 16 Uhr im Fläming-Bahnhof Bad Belzig, also am kommenden Montag.

Dort beraten seine Fachleute kostenlos und unabhängig zu allen Themen, die die aktive Teilhabe am Leben betreffen. Das Angebot richtet sich an alle Menschen mit Behinderung und drohenden dauerhaften Gesundheitseinschränkungen sowie deren Angehörige, Begleitpersonen und Fachkräfte.

Fragen zur Teilhabe

Häufige Themen sind der Grad der Behinderung beziehungsweise der Antrag für einen Behindertenausweis. Beantwortet werden auch Fragen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zu Pflege, Assistenz, Nachteils-Ausgleichen aller Art und Hilfsmitteln.

Ratsuchende müssen für eine ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung nicht mehr nach Potsdam oder Brandenburg an der Havel fahren, teilt der Verband mit. „Die Sprechstunde in Bad Belzig ist ein wichtiger Schritt, um die Beratung für Menschen mit Behinderungen auf dem Lande auszubauen“, erklärt VdK-Geschäftsführerin Silvana Radicione.

 

Von René Gaffron

Am Montag beginnt der Straßenbau zwischen Baitz und Schwanebeck. Eine Vollsperrung bis 11.Oktober ist angekündigt. Die Folgen dürften nicht zuletzt am Fläming-Bahnhof Bad Belzig zu spüren sein.

13.09.2019
Veranstaltungsreihe Jubiläum des Mauerfalls - Friedliche Revolution 1989: Sieben Mal geht der Blick 30 Jahre zurück

Die friedliche Revolution 1989 sorgt für Redebedarf. Die Evangelische Gemeinde Bad Belzig blickt auf das Geschehen 1989 zurück. Dabei brach das Schweigen damals zuerst anderenorts.

12.09.2019

Die ehemalige Grundschule am Busbahnhof Bad Belzig war offenbar echt marode. Die Sanierung soll aber ohne Abstriche fortgeführt werden. Die Kosten steigen erheblich.

12.09.2019