Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Jesus-Gemälde an der Türklinke
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Jesus-Gemälde an der Türklinke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 05.02.2014
Helmut Kautz fand das eingerollte Gemälde an seiner Tür.
Helmut Kautz fand das eingerollte Gemälde an seiner Tür. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Brück

„Auf tiefschwarzem Hintergrund ist der gekreuzigte Jesus zwischen Welten hängend dargestellt,“ beschreibt Kautz das Bild. Er ist immer noch von der eindrucksvollen Darstellung überwältigt. Für das geheimnisvolle Geschenk fehlt dem Pfarrer jede Erklärung. Ein Zettel oder Begleitschreiben lag dem Bild nicht bei. Inzwischen hat sich Kautz bei den Gemeindekirchenräten und Senioren erkundigt. Doch niemand kennt das Bild. Niemand weiß, wie es an die Tür des Pfarrhauses kam.

Das geheimnisvolle Jesus-Gemälde trägt die Signatur "T.R.". Quelle: Privat

„Das Gemälde war offensichtlich früher einmal gerahmt, scheint vorsichtig aus dem Rahmen gelöst worden zu sein“, erzählt der Geistliche. Er würde gern den unbekannten Spender kennenlernen und mehr über das Bild und den Grund der Schenkung erfahren. Einen Hinweis könnte die rechts unten auf dem Gemälde angebrachte Signatur liefern: „T. R.“ ist dort in goldenen Lettern vermerkt. „Ich habe schon das Internet durchforstet, jedoch nichts dazu gefunden“, erzählt Helmut Kautz, der jetzt detektivische Arbeit leisten will. „Es ist ein Geheimnis, das ich gerne lüften würde“, sagt er und bittet die Öffentlichkeit mit Hilfe der MAZ um Unterstützung.

Der Pfarrer befürchtet, dass dieses Bild vielleicht irgendwo gestohlen worden sein könnte und der Dieb nun Gewissensbisse bekam. „Was will uns der Schenker damit sagen?“, fragt sich der Pfarrer. Falls sich kein Eigentümer findet und die Kirchengemeinde das Werk behalten dürfte, will er es wieder rahmen lassen und aufhängen. An „eine göttliche Gabe“ glaubt er – anders als ein Mitglied des Gemeindekirchenrates – nicht. „Er fragte, ob es von Gott kommt, da fehlt mir der Glaube, ich möchte doch zu gern die Lösung dieses Rätsels“, sagt Helmut Kautz in der Hoffnung um Aufklärung.

Von Andfreas Koska

Info: Hinweise bitte an Pfarrer Helmut Kautz, Brück, Tel. 03 38 44 / 5 17 30.