Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Bücherzelle mitten im Dorf eingeweiht
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Bücherzelle mitten im Dorf eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 09.09.2018
In Fredersdorf ist eine Bücherzelle eröffnet worden. Das erfolgte auch mit Gesang der "Bellis" und Lesungen auf der Dorfstraße. Quelle: Fotos: Christiane Sommer
Fredersdorf

Wann in Bad Belzigs Ortsteil Fredersdorf die öffentliche Telefonzelle abgebaut wurde, weiß genau niemand mehr. Auch über deren Standort wurde nun viel nach gedacht. Als sicher gilt, dass diese in unmittelbarer Nähe des Postkastens in der Hauptstraße stand. „Ich habe das alte Fundament der Telefonzelle aber nicht mehr gefunden“, sagt Matthias Ambs. Trotzdem haben die Fredersdorfer nun ihre Telefonzelle zurück. Zumindest äußerlich. Als Bücherzelle ist am Freitagabend ein ausrangiertes Telefonhäuschen eingeweiht worden.

Mehr Lebensqualität auf dem Lande

Matthias Ambs hatte die Idee für das generationsübergreifende Projekt für den Ort zum kostenlosen Büchertausch. Er soll einen weiteren kleinen Baustein für mehr Lebensqualität auf dem Lande schaffen.

Knapp 35 Einwohner unterschiedlichen Alters waren bei der Eröffnung der Bücherzelle dabei. Unter dem Leitspruch „(M)ein Buch für Dich! nimm eins – bring’ ein“ ist sie fortan 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr geöffnet.

Matthias Ambs hatte die Idee für die Fredersdorfer Bücherzelle. Quelle: Christiane Sommer

Verwirklicht wurde die Idee als Gemeinschaftsprojekt. Viele fleißige Hände halfen, die Vision von Matthias Ambs zu verwirklichen. Die 450 Euro, die für den Erwerb der ausrangierten Telefonzelle gezahlt werden mussten, stiftete die Dorfgemeinschaft. „Das Geld stammt noch aus Einnahmen des Flämingmarktes im vorigen Herbst“, erklärt Ortsvorsteher Bodo Sternberg, der via Smartphone die Einweihung der Bücherzelle für nachkommende Generationen im Bild festhielt. „Dieses Geld sollte der Dorfgemeinschaft zugute kommen. Die Bücherzelle wird dem gerecht“, saht der Ortschef.

So gelb wie der Postkasten

Ein Quartett starker Männer hatte das knapp 300 Kilogramm schwere Telefonhäuschen aus Michendorf nach Fredersdorf geholt. Örtliche Handwerker wiederum sorgten für das Fundament und die neue, postgelbe Lackierung. Die war Matthias Ambs wichtig. „Weil der Postkasten auch gelb ist“, erklärt er lachend.

Wer ein Buch entnimmt, sollte ein anderes hinein tun. Quelle: Christiane Sommer

Noch am Freitagabend mauserte sich die neue Bücherzelle im Dorf zu einem Symbol der Lesefreude. Auf die offizielle Einweihung mit vielen Dankesworten und im Takt klingenden Worten des Vokalensembles „Bellis“ folgte eine erste öffentliche Buchlesung – mitten auf der Dorfstraße und vor der Bücherzelle. Barbara Dietrich, Maria Sternberg und Matthias Ambs ließen die Zuhörerschar als Vorleser an ihrer Lieblingslektüre teilhaben.

Als Höhepunkt vor dem Nachhausegehen gab es eine weitere kleine Überraschung. Jeder, der zur Einweihung gekommen war, durfte sich aus dem Bestand ein Buch auswählen und als Geschenk mit nach Hause nehmen. Künftig darf dann aber nur getauscht werden. Die vielen Bücher, die bereits in den Regalen der Zelle stehen, sind alle Spenden aus der Einwohnerschaft. Etwa 300 Exemplare passen hinein. Rund 200 stehen bereits zur Ausleihe bereit. Nach Recherchen von Matthias Ambs ist die Fredersdorfer Bücherzelle die 1.445. ihrer Art in Deutschland.

Von Christiane Sommer

Bereits zum 12. Mal lockt am Wochenende die Aktion „48 Stunden Fläming“. Alle halbe Stunde starten kostenlos Busse zu Sehenswürdigkeiten sowie zum zentralen Fläming-Markt in Raben.

08.09.2018

Der Masterplan zu der von Landrat Blasig erwogenen Zentralisierung des Verwaltungssitzes stößt auf Kritik in Bad Belzig. Bürgermeister Leisegang und SVV-Chef Kampf halten das Papier für einseitig.

07.09.2018

Das Besondere im Alltäglichen. Fotokünstler Thomas Block-Deponte zeigt faszinierende Aufnahmen in Kuhlowitz. Auf der Suche nach Motiven folgt er seinen Stimmungen und Gedanken und lässt sich überraschen.

07.09.2018