Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Demeter: NPD-Mann aus Bad Belzig gehört nicht zu uns
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Demeter: NPD-Mann aus Bad Belzig gehört nicht zu uns
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 20.04.2019
NPD-Mitglied Andre Schär will wieder in den Kreistag Potsdam-Mittelmark einziehen. Quelle: Frank Bürstenbinder
Bad Belzig

Der Demeter-Verband geht gegen den Missbrauch seines Markennamens vor. Den Anlass liefert Andre Schär aus Bad Belzig. Der NPD-Politiker kandidiert erneut den Kreistag Potsdam-Mittelmark und will auch wieder in die Stadtverordnetenversammlung Bad Belzig. Schär wirbt damit, Demeter-Bio-Landwirt zu sein.

Schär sei weder Mitglied in dem Verband, noch habe er einen Markennutzungsvertrag abgeschlossen. Das haben die Demeter-Bundesvorstände Alexander Gerber und Johannes Kamps-Bender jetzt in einem Brief an die weiteren Kreistags-Kandidaten mitgeteilt.

Sie wollen gegen den Missbrauch des Namens „Demeter“ rechtlich mit aller Konsequenz vorgehen, heißt es in dem Schreiben. Eine Abmahnung durch die Anwälte sollte diese Woche noch Andre Schär zugestellt werden.

Kein Versäumnis der Behörden

„Wenn ein Bewerber seinen Schein für die Wählbarkeit vorweist, ist das ausreichend“, sagt Heinz Friese. Der Wahl- und Hauptamtsleiter der Stadt Bad Belzig sieht kein Versäumnis seinerseits oder des Wahlausschusses vorliegen.

Er verweist darauf, dass in den Unterlagen vom Unterzeichner jeweils „an Eides statt“ versichert wird, wahre Angaben gemacht zu haben. Es sei nicht die Aufgabe der Wahlbehörde, die Richtigkeit dann amtlich zu überprüfen.

Tatsächlich hat Andre Schär eine Landwirt-Lehre auf dem Gut Schmerwitz absolviert. Seinerzeit firmierte der Agrarbetrieb noch unter dem Dach des Berliner Suchthilfevereins Synanon, sagt Rita Neumann.

Als Gut Schmerwitz noch Demeter-Betrieb war

Die Betriebsleiterin will für die Freien Bauern und Bürger wieder in den Kreistag einziehen. Damals war das Schmerwitzer Gut Demeter-Mitglied. Was Schär dazu bewogen hat, sich zum Demeter-Landwirt zu deklarieren.

Vor vier Jahren hatte Andre Schär noch Gleisbauer in seine Wahl-Unterlagen eingetragen. Dort ist er heute nicht mehr beschäftigt. Jetzt sei er als Kraftfahrer und Maschinist im Straßenbau tätig, wie er der MAZ sagt. Dennoch hat sich der 37-Jährige in den aktuellen Wahldokumenten auf seine frühere Ausbildung in der Landwirtschaft berufen. „Das ist nicht falsch“, sagte er der MAZ.

Ein bisher einmaliger Fall

„Solch ein Fall ist bisher einmalig“, sagt Demeter-Verbandssprecherin Antje Kölling. Gleichwohl werden zuweilen Unterwanderungsversuche registriert. Deshalb wird genau geprüft, wer Mitglied wird, berichtet sie.

Bei Andre Schär ist die Mahnung offensichtlich noch nicht angekommen. Als ihn die MAZ um eine Stellungnahme bat, sagte er, von der Rüge wisse er nichts.

Unlängst hatte Andre Schär wegen einer anderen Aktion im Kreistag für Aufsehen gesorgt. Lesen Sie hier mehr dazu.

Was den Demeter-Verband erzürnt, dass er ausgerechnet von einem rechten Politiker vereinnamt werden soll. In seiner Satzung heißt es: „Der Verein tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen und anderen diskriminierenden oder menschenverachtenden Verhaltensweisen entschieden entgegen.

Der Verein tritt Bestrebungen entgegen, die die ökologische Lebensmittelwirtschaft mit extremistischem Gedankengut verbinden.“ Im Schreiben an die Kommunalpolitiker heißt es, dass sich Demeter klar von den politischen Zielen der NPD distanziert.

Von René Gaffron

Versuchen kann es man ja mal: Doch in Bad Belzig und Ragösen sind zwei Trickbetrüger am Donnerstag auf die falschen getroffen.

19.04.2019

Ein großes Brandrisiko durch Osterfeuer sehen Ordnungsämter und Brandschützer angesichts der zweithöchsten Waldbrandwarnstufe. Im Hohen Fläming sind daher einige Osterfeuer verboten worden.

18.04.2019

40 Tage Verzicht. Die Fastenzeit ist kein Zuckerschlecken. Ob das überhaupt noch in Mode ist und was dahinter steckt, erzählen Pfarrer Burkhard Stegemann und ein MAZ-Leser.

18.04.2019