Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Coconat mit Deutschem Tourismuspreis ausgezeichnet
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Coconat mit Deutschem Tourismuspreis ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 22.11.2019
Das Café im Gutshof Klein Glien hat sich als Treffpunkt etabliert. Die Kombination von Arbeit und Erholung wurde mit dem Deutschen Tourismuspreis gewürdigt. Quelle: Tilman Vogler
Hagelberg

Der Hohe Fläming ist an sich immer eine Reise wert. Wer jedoch das Coconat-Domizil der Digitalarbeiter auf dem Gutshof Klein Glien besucht, kann sich wahlweise für seine persönliche Arbeit inspirieren lassen. Oder die Gegend sogar selbst mitgestalten.

Diese Interaktivität kommt an: Deshalb haben Janosch Dietrich und seine Mitstreiter den Deutschen Tourismuspreis 2019 gewonnen. Er ist am Donnerstagabend in der Hochschule für Musik und Theater Rostock verliehen worden. 72 Bewerbungen hatte die Jury bei der fünften Wettbewerbsauflage zu begutachten. Fünf davon schafften es in die Finalrunde.

Attraktiver Treffpunkt vor Ort

„Die Protagonisten vom Hagelberg überzeugen als Vorzeigeprojekt einer kreativen Tourismusentwicklung abseits von Metropolen“, begründet Norbert Kunz, Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes, die Entscheidung. „Das Projekt trägt den Coworking-Trend vom urbanen in den ländlichen Raum. Gäste aus der ganzen Welt kommen dorthin, um dort auf Zeit zu arbeiten und zu wohnen. Gleichzeitig wurde ein attraktiver Treffpunkt für die Menschen vor Ort geschaffen.“

Die Laudatio in Rostock hielt Daniel Sebastian Menzel, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fläming. Das ist insofern bemerkenswert: Denn vor einem Jahr war sein Verband als Drittplatzierter für seine Crowdfunding-Initiative ,Fläming-Schmiede’ gewürdigt worden.

Jubel bei der Coconat-Delegation um Janosch Dietrich (2. v. l.), Julianne Becker und Iris Wolfer. Quelle: Jan Sobotka

Seit Mai 2017 gibt es das Coconat Workation Retreat. Der Name steht für einen Ort, an dem Einzelpersonen und Gruppen konzentriert und kreativ inmitten der Natur arbeiten. Das englische Wort „Workation“ setzt sich aus den Begriffen „Work“ (Arbeit) und „Vacation (Ferien/Urlaub) zusammen; „Retreat“ bedeutet Rückzug. Genau diese Kombination finden die Nutzer hier vor. Das Angebot umfasst die Unterbringung, den Arbeitsplatz, die Verpflegung und ein Miteinander. Coconat ist wichtiger Partner der Smart-Village-Initiative in Bad Belzig.

Durchschnittlich fünf Tage Verweildauer

Die 5000 Übernachtungen seit Jahresbeginn sind in Hotelzimmern, Schlafboxen oder Zelten im Garten möglich. „Die Besucher bleiben im Durchschnitt fünf Tage, Weltenbummler gerne auch mal sechs Monate“, weiß Coconat-Mitarbeiterin Iris Wolfer.

Mit der Ehrung ist kein Geld verbunden. „Es gab Blumen, Pralinen und eine Urkunde sowie eine gute Feier“, sagt Janosch Dietrich und ergänzt. „Er ist auch Anerkennung für alle Unterstützer und die tolle Region, in der wir leben und arbeiten.“ Mithin hoffen die kreativen Köpfe, dass die Auszeichnung Türen öffnet, wenn um Unterstützung für künftige Innovationen an dem besonderen Ort geworben werden muss.

Von René Gaffron

Kein Brötchen ohne Bon: Ab dem 1. Januar gilt für jedes deutsche Geschäft eine neue Belegpflicht. Verkäufer aus Bad Belzig und Region sehen die Änderung skeptisch.

22.11.2019

Der märkische Tag der Dörfer findet am Wochenende in der Wiesenburger Kunsthalle statt. Dort gibt es Tipps für Gründer auf dem Lande. Insgesamt sind vier Workshops angekündigt.

21.11.2019

Polarforscher Conrad Kopsch regt an, dass Abc-Schützen in Bad Belzig künftig Bäume pflanzen sollen. Die Idee als lokaler Beirag zum Klimaschutz wird begrüßt. Sie lässt sich aber nicht verwirklichen.

20.11.2019