Die Hebammen in Bad Belzig sind um Weihnachten und Silvester gut gebuchtLockdown in Bad Belzig
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Die Hebammen in Bad Belzig sind um Weihnachten und Silvester gut gebucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig

Die Hebammen in Bad Belzig sind um Weihnachten und Silvester gut gebuchtLockdown in Bad Belzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 14.09.2020
Mit Freude dabei: Andrea Hennig, Ariane Klein und Ines Flechner (von links) im Gespräch im Kursraum. Quelle: Natalie Preißler
Anzeige
Bad Belzig

Geschäftiges Treiben in der Hebammenpraxis Bad Belzig: Gerade sind die Handwerker raus, die aufgrund einer neuen Lüftungsanlage auch in den Räumen der Geburtshelferinnen gewerkelt haben. Zeit zum Durchatmen, Planen, Lage sondieren. Wie sieht es mit dem Nachwuchs in und rund um Bad Belzig aus? Hatte der Corona-Lockdown Einfluss auf die Babyplanung und wie ist die Handhabe zum Schutz vor dem Virus in den Kliniken aktuell?

Impressionen aus der Praxis der Bad Belziger Hebammen.

„Genug zu tun haben wir immer“, sagt Hebamme Ariane Klein. Explodiert seien die Zahlen aber nicht, ergänzt ihre Kollegin Ines Flechner. Grundsätzlich ist es immer zu empfehlen, sich frühzeitig für eine Vor- und Nachsorge während der Schwangerschaft anzumelden. Dabei sind einige mit dem zweiten Monat sehr früh dran, andere melden sich erst in der 25. Schwangerschaftswoche. „Das ist dann schon etwas eng“, sagt Klein.

Anzeige

Urlaub zu Weihnachten ist Mangelware

„Entweder möchte ich ein Kind oder nicht“, sagt Flechner auf die Frage, ob die viele Zeit zuhause aufgrund des Corona-Lockdowns wohl Einfluss auf die Familienplanung gehabt haben könnte. Um Weihnachten und den Jahreswechsel herum sind die Hebammen generell immer gut gebucht. Das wäre auch der Zeitraum, in dem Kinder zur Welt kommen müssten, die sich zur Corona-Hochzeit auf den Weg gemacht haben. „Urlaub haben wir da oft ohnehin nicht“, fügt Andrea Hennig hinzu.

Das Angebot der Hebammenpraxis

In der Bad Belziger Hebammenpraxis arbeiten vier Hebammen frei- oder nebenberuflich in der Vor- und Nachsorge für werdende Mütter.

Zum Angebot gehört neben der Geburtsvorbereitung auch Unterstützung bei der Rückbildung, bei gesundheitlichen Beschwerden während der Schwangerschaft und Wochenbettbetreuung.

Zusätzlich werden etwa Kurse wie Mama-Kind-Yoga oder erste Hilfe am Kind oder Baby angeboten.

Mehr über die Bad Belziger Praxis gibt es unter www.hebammen-in-belzig.de

„Im Januar bin ich schon sehr gut gebucht“, sagt Klein. Ob dazu wohl die vermehrte Zweisamkeit von Paaren im zweiten Jahresviertel beigetragen hat, darüber möchte sie nicht spekulieren. „Ich könnte mir aber vorstellen, wenn man vorher zum Beispiel viel auf Montage unterwegs war, zu Zeiten des Lockdowns mehr Zeit für Zweisamkeit zuhause hatte.“

Geburtsvorbereitung online

Für die Hebammen und ihre Arbeit bedeutete der Lockdown, ihre Angebote neu zu strukturieren. Kurse wurden beispielsweise online angeboten. „Diese fanden häufig auch vormittags statt“, sagt Klein. Ein Vorteil für Mütter, die bereits ein Kind haben und sich so in diesem Zeitraum nicht um eine Betreuung kümmern mussten. Und: sie mussten keinen zusätzlichen Weg auf sich nehmen, um die Geburtsvorbereitung der Hebammen nutzen zu können.

Bei den Atemübungen wurde dann einfach das Mikro ausgemacht, damit andere Mütter nicht vom Toben der Geschwisterkinder gestört wurden. „Viele haben das Angebot dankbar angenommen“, erinnert sich Hebamme Klein.

Wer sich in Bad Belzig und Umgebung rechtzeitig um eine Hebamme kümmert, hat zumindest einen Punkt auf der To-do-Liste für den Familienzuwachs abgehakt. Immer mehr Familien stoßen jedoch auf Probleme, wenn es gilt, einen betreuenden Kinderarzt oder einen Betreuungsplatz nach einem Jahr Elternzeit zu bekommen.

Langer Fahrtweg und Maskenpflicht

Da die Bad Belziger Hebammen keine Betreuung von Hausgeburten anbieten, ist auch immer wieder der Fahrtweg ins Klinikum Thema bei den werdenden Müttern. Wer sich für eine Entbindung in einer Klinik entscheidet, hat die Möglichkeit nach Brandenburg an der Havel, in die Lutherstadt Wittenberg oder in eine Potsdamer Klinik zu fahren. Hier muss ein Anfahrtsweg von mindestens 35 bis 50 Minuten plus Verkehrslage eingeplant werden. Für Erstgebärende ein Grund zur Sorge, weshalb sie sich teilweise zu früh auf den Weg machen.

„Dann kommt es auch mal vor, dass wir die Schwangeren erst einmal wieder nach Hause schicken müssen“, sagt Flechner, die neben der freiberuflichen Tätigkeit in Bad Belzig im Klinikum Brandenburg als Geburtshelferin arbeitet.

Noch immer herrscht in Kliniken übrigens die Maskenpflicht. Auch für die Gebärende. Allerdings ist es den Frauen in der Endphase der Geburt kaum noch zumutbar. „Und viele tolerieren es dann auch nicht mehr“, so Flechner. Verständlich, wenn auf Hochtouren gehechelt werden muss.

Von Natalie Preißler