Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Brandserie auf Ackerflächen setzt sich fort
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Brandserie auf Ackerflächen setzt sich fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 08.07.2018
Feuerwehren hatten am Wochenende viel zu tun. Drei Brände auf Ackerflächen waren zu bekämpfen. So wie hier bei Lühnsdorf. Quelle: Foto: FFW Niemegk
Bad Belzig/Niemegk

Die jüngste Serie von Feuern in Wald und Flur setzt sich fort. Die anhaltende Trockenheit hält diverse Feuerwehren im Hohen Fläming in Atem.

Am Wochenende mussten sie insgesamt drei Brände löschen. Sie waren unter anderem bei Erntearbeiten in den Gebieten der Stadt Bad Belzig sowie des Amtes Niemegk auf Ackerflächen ausgebrochen. Es gab Schäden an Maschinen und durch Ausfall der Ernte. Personen wurden in allen drei Fällen nicht verletzt.

Fünf Hektar Roggen vernichtet

Am Sonntagvormittag kamen mehrere Feuerwehren und die Polizei im Niemegker Gemeindeteil Lühnsdorf zum Einsatz. Dorf geriet an einem Feldweg nach Buchholz ein Roggenfeld in Brand. Die genaue Ursache ist unklar, teilt die Polizei mit.

Das sich schnell ausbreitende Feuer zerstörte nach derzeitigen Erkenntnissen circa fünf Hektar Roggen. Die Feuerwehren löschten den Brand. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt auch wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Zwischen 11 und 14 Uhr waren an der Straße nach Buchholz Feuerwehren aus Niemegk, Lühnsdorf-Buchholz, Hohenwerbig, Dahnsdorf, Mörz, Raben, Niederwerbig-Grabow sowie aus Bad Belzig und Brück im Einsatz, teilt der Niemegker Amtswehrführer Tino Bastian am Sonntag mit.

Am Freitagabend brannte ein Feld am Ortsrand von Haseloff. Quelle: FFW Niemegk

Seine Einsatzkräfte waren auch schon am Freitagabend gefordert. Da war gegen 18.20 Uhr am Mühlenweg in Haseloff ein kleiner Flächenbrand zu bekämpfen. Das gelang innerhalb einer Stunde. Alarmiert waren die Feuerwehren Niemegk, Dahnsdorf, Haseloff, Niederwerbig-Grabow sowie Schlalach und Treuenbrietzen. Auch dieses Feuer entstand bei Erntearbeiten. Der Mähdrescher bliebt jedoch unbeschädigt.

Traktorfahrer handelt besonnen

Schnell und besonnen handelte am Sonnabend auch ein Traktorfahrer, der zwischen Ragösen und Golzow auf einem frisch abgeernteten Feld an der Bundesstraße 102 mit einer Strohpresse arbeitete. Als er gegen 12.25 Uhr an der Anhänger-Maschine starke Rauchentwicklung bemerkte, alarmierte der Mann umgehend die Feuerwehr.

Diese konnte den Brand an der Strohpresse schnell löschen. „Durch das schnelle Handeln aller Beteiligten konnte die Ausbreitung auf das umliegende Feld verhindert werden“, teilt die Polizei mit. Angaben zur konkreten Schadenshöhe liegen nicht vor. Auch dort ermitteln Kriminalisten wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Von Thomas Wachs

Ein Trommelworkshop in Bad Belzig hat am Sonnabend viel Freude bereitet. Die Teilnehmer erlebten unter Anleitung von Thomas Ritthoff die Rhythmen verschiedener Kulturen.

08.07.2018

Am Montagabend um 20 Uhr kann im Zegg der Film „Free Lunch Society“ gesehen werden. In ihm hinterfragt Regisseur Christian Tod die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens.

06.07.2018

Konrad Hanff hat geschafft, wovon viele träumen: Er hat das Abitur mit 1,0 abgelegt. Anstrengen musste er sich dafür nicht. Für seinen Traumstudiengang muss er schon mehr Initiative zeigen.

06.07.2018