Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Freie Bürger und Bauern nehmen Ex-AfD-Mann auf – und nominieren ihn
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Freie Bürger und Bauern nehmen Ex-AfD-Mann auf – und nominieren ihn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 28.09.2019
Noch als AfD-Landtagsabgeordneter sprach Sven Schröder ein Grußwort beim Bauernverband. Jetzt gibt ihm dessen Kreistagsfraktion politisches Asyl. Quelle: Frank Bürstenbinder
Bad Belzig

Der bislang fraktionslose Sven Schröder hat Anschluss gefunden. Der ehemalige AfD-Politiker ist ab sofort Mitglied der Fraktion BVB/Freie Wähler/Freie Bürger und Bauern. Das hat diese zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Kreisausschusses mitgeteilt. Damit ist diese Vereinigung zahlenmäßig mit den Linken im Parlament gleichauf, was prompt zu Konsequenzen geführt hat.

Zunächst einmal ist jedoch Günter Baaske (SPD) nicht ganz unerwartet zum Vorsitzenden gewählt worden. In geheimer Wahl entfielen acht Stimmen auf den 62-Jährigen aus Lütte. Drei Abgeordnete votierten für den FDP-Politiker Hans-Peter Goetz aus Teltow, der die Rolle des Herausforderers übernommen hat. Den Stellvertreterposten bekam auf CDU-Vorschlag als Einzelbewerber in offener Abstimmung und ohne Gegenstimme dann Roland Büchner (BVB/Freie Wähler, Freie Bürger und Bauern) aus Ferch.

Annäherung von drei Parteien

Momentan wird im Kreistag Potsdam-Mittelmark ohne schriftlich vereinbarte Kooperationen gearbeitet. Je weiter sich im Land die Zusammenarbeit von SPD, CDU und Bündnisgrünen entwickelt, um so mehr scheinen sich die Parteien auch auf Kreisebene anzunähern.

Sven Schröder indes war einst noch als AfD-Kandidat nominiert worden. Kurz vor der Kommunalwahl im Mai trat er aber aus der Partei aus.

Wie der Borkheider auf MAZ-Anfrage berichtet, habe er Gespräche sowohl mit der CDU als auch mit der jetzt aufnehmenden Gemeinschaft geführt. In der Kommunalpolitik gehe es um Sachfragen. „Mit meiner Kenntnis, die ich als Agrarpolitiker im Landtag sammeln konnte, will ich mich einbringen“, sagt der 55-Jährige. „Die Zusammenarbeit findet ohne Ressentiments gegeneinander statt“, bestätigt Roland Büchner als Fraktionschef.

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) und Günter Baaske (SPD), der ab sofort Vorsitzender des Kreisausschusses ist. Quelle: René Gaffron

Sven Schröder soll nun nämlich prompt in die Regionalversammlung Havelland-Fläming einziehen. Der Kreistag kann jedoch nur vier Delegierte in das Gremium, das beispielsweise maßgeblich Windkraft-Ansiedlungen beeinflusst, entsenden.

Ein Bewerber zuviel

Bislang schienen die Bewerber der stärksten Fraktionen – Günter Baaske (SPD), Martin Szymczak (CDU), Irene Mohr (Bündnis 90/Die Grünen) und Andreas Bernig (Linke) – gesetzt. Mit dem nun zusätzlichen Kandidaten wurde nicht gerechnet. Da selbst nach einer von Baaske anberaumten Beratungspause niemand seine Ansprüche auf das Gremium abgeben wollte, muss nun das Parlament mit seiner Wahl entscheiden.

Von dem Interesse etwas erstaunt zeigt sich Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Er ist zugleich Vorsitzender der Regionalversammlung. „In der vergangenen Wahlperiode musste sie fünfmal wegen Beschlussunfähigkeit ausfallen“, sagte er. 60 Mitglieder werden dann im Oktober zusammen kommen. Aus Potsdam-Mittelmark ist das Quartett noch zu bestimmen.

Mehr lesen:

Baruther Stadtrat: CDU nimmt Ex-NPD-Mann nicht auf

Von René Gaffron

Im sozialen Stadtquartier Klinkengrund gibt es viele Spannungen. Stadtwerke und Quartiersmanagement haben ein Fest organisiert, um verschiedene Menschen zusammenzubringen.

29.09.2019

Ein Autofahrerin hat am Freitag in Schwanebeck eine Unfall verursacht. An einer Verkehrsinsel kam sie bei Regen von der Straße ab und landet an einem Baum.

27.09.2019

In Ragösen haben sich Einbrecher mit der technischen Ausstattung eines Treckers davongemacht. Die Strafverfolgung läuft.

27.09.2019