Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Deshalb wird das Weltklima im Fläming-Gymnasium erörtert
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Deshalb wird das Weltklima im Fläming-Gymnasium erörtert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 27.02.2020
Das Forschungsschiff Polarstern liegt aus wissenschaftlichen Gründen im ewigen Eis fest. Sandro Dahlke war bis vor kurzem an Bord. Et berichtet darüber im Fläming-Gymnasium Bad Belzig. Quelle: privat
Anzeige
Bad Belzig

„Ist das noch Wetter –oder der Klima-Wandel?“ lautet der Titel eines Vortrags von Karsten Schwanke. Er hält ihn am Mittwoch in Bad Belzig. Der aus dem ARD-Morgenmagazin bekannte Meteorologe versucht die globale Problematik darzustellen. Womöglich geht er auch auf ein paar regionale Phänomene ein, die dem Hohen Fläming durchaus eigen sind.

Anlass ist die Wissenschaftswoche im Fläming-Gymnasium. Einmal im Jahr zieht universitäres Flair an der Schule ein. Neben den Lehren und Schülern sind Familien und Freunde eingeladen, wenn renommierte Experten aus Naturwissenschaft, Technik und Gesellschaft in dem ebenso informativen wie unterhaltsamen Programm mit ihren Erkenntnissen aufwarten.

Anzeige

Angebote entzerrt

„Die Tradition musste ein wenig wieder belebt werden“, bestätigt René Mertens. Der Schulförderverein habe sich der dafür ins Zeug gelegt, einschließlich einer organisatorischen Veränderung. So werden nicht mehr zwei Hand voll Vorträge an einem Abend präsentiert. Sondern von Montag bis Donnerstagabend jeweils einer. „Das soll dem Publikum die Qual der Wahl erleichtern“, sagt der 46-Jährige.

Im Fläming-Gymnasium Bad Belzig kehrt universitäres Flair ein. Quelle: René Gaffron

Der Elternsprecher hat sich mithin um die Gewinnung der Referenten gemüht. „Zu Familie Schwanke habe ich persönlich guten Kontakt“, berichtet er. Der Fernseh-Wetterfrosch stammt bekanntlich ebenfalls aus Ziesar. „Da bot es sich an, dass er den Heimatbesuch mit einem beruflichen Termin in der Nähe verbinden konnte“, erzählt René Mertens.

Forscher aus dem Eismeer

Nicht minder interessant sind die weiteren Wissenschaftler und ihre Themen. Den Auftakt am Montag bestreitet Sandro Dahlke. Er informiert über den ersten Abschnitt der aktuellen Expedition des Forschungsschiffes „Polarstern“, das gerade im Nordpolarmeer eingefroren ist. Er ist gerade von Bord zurückgekehrt. „Der Fläming ist 1200“, heißt es am Dienstag. Clemens Bergstedt vom Burgmuseum Ziesar präsentiert freilich neueste Erkenntnisse aus der Heimatgeschichte. Abschließend ist Sebastian Konrad von der Freien Universität Berlin angekündigt. „Von der Geschichte einer Nation zur Geschichte der Welt“, weiß der Historiker zu berichten.

Die Vorträge finden in der Mensa des Fläming-Gymnasiums Bad Belzig statt. Beginn ist jeweils 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von René Gaffron