Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Fläming grüßt das Sauerland
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Fläming grüßt das Sauerland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 01.07.2019
Botschafter für den Fläming: Werner Rudolph, Rainer Leschbor, Peter Rabenhorst, Steffen Hercher und Manfred Reschke (von links) –eingerahmt von Vizelandrat Christian Stein (links) und Naturparkleiter Steffen Bohl (rechts). Quelle: Johanna Uminski
Bad Belzig

Von Dienstag an wird die Wimpelwandergruppe des Märkischen Wanderbundes Havelland-Fläming im Sauerland unterwegs sein. Am Donnerstag will sie Winterberg erreichen. Dort und im benachbarten Schmallenberg findet nämlich vier Tage lang der 119. Deutsche Wandertag statt.

„Wir werden vor Ort fünf Tagesabschnitte mit einer Gesamtlänge von fast 100 Kilometern absolvieren“, berichtet Steffen Hercher. Der Wanderleiter aus Werder/Havel gehört zum harten Kern der Truppe, die 2013 anlässlich des 113. Deutschen Wandertages den Wimpel wie ein olympisches Feuer von Bad Belzig nach Oberstdorf als nächsten Austragungsort gebracht hatte. 

Auf dem Rothaarsteig entlang

Seither ist es Brauch geblieben, dass er und seine Mitstreiter im Vorfeld des alljährlichen Treffens am Veranstaltungsort auf Tour sind und die aktuellen Wimpelträger auf dem Schlussabschnitt begleiten. „Diesmal geht es von Hilchenbach auf dem Rothaarsteig entlang“, sagt Herrcher. Zu seinen Begleitern gehören unter anderem Bernhard Mainzer aus Zossen sowie Werner Rudolph aus Jeserig/Fläming mit Enkel Emil Kienow.

„Am Sonntag reihen wir uns mit unseren roten T-Shirts an 38. Stelle von insgesamt 64 Teilnehmergruppen in den Festumzug ein“, kündigt Chris Rappaport aus Deetz an. Als Vorsitzender des Märkischen Wanderbundes hofft er auf eine möglichst große Delegation aus der Reiseregion, die 2012 das Fest der Wanderer in Bad Belzig und Umgebung ausgerichtet hatte. Mit dem Burgwanderweg – Bad Belzig, Raben, Wiesenburg Ziesar –sowie den Kunstrouten gibt es seither zwei zertifizierte Qualitätswege.

Teilnahme am Verbandstag

Vor dem Vergnügen steht freilich die Arbeit. So wird Hartmut König aus Klepzig an der zentralen Beratung des Deutschen Wanderbundes teilnehmen. Das Motto lautet diesmal „Treffen der Generationen“. Denn längst ist das althergebrachte Wandern nur noch eine Facette des breiten Spektrums zwischen Sportveranstaltung und Erholung in der Natur.

Auf die neuen Herausforderungen will sich der Märkische Wanderbund vorbereiten. „Eine Ausbildung neuer Wanderleiter für Havelland, Hohen und Niederen Fläming ist schon in Planung“, berichtet Chris Rappaport. Wir kooperieren dabei mit dem bayrischen Fachverband, der den Ausbilder stellen wird. Nach der grundsätzlichen Finanzierungszusage müssten dafür aber noch Details geklärt werden.

Von René Gaffron

Ein bisschen ist sie Mittlerin zwischen Politik und Verwaltung: Carolin Korth arbeitet neuerdings im Kreistagsbüro Potsdam-Mittelmark. Der Job ermöglicht ihr die Rückkehr in ihre Heimatstadt.

30.06.2019

Zum Tag der Architektur kann ein saniertes Landhaus in Mahlsdorf besichtigt werden. Carsten Brinzing freut sich über unerwartet viel Raum. Außerdem gibt es ziemlich exklusive Details.

01.07.2019

Am Sonntag findet auf der Burg Eisenhardt die Vernissage für die neue Ausstellung der Bad Belziger Künstlerin Brigitte Heßler statt. Ein Werk sei dabei eher unüblich für ihre Arbeit, sagt die Bad Belzigerin.

28.06.2019