Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig „Fridays for Future“: Schüler sollen sich Demo anschließen
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig „Fridays for Future“: Schüler sollen sich Demo anschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 02.05.2019
Jonas Dietrich und Mitstreiter rufen zur Demonstration am Freitag in Bad Belzig auf. Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Am Freitag streiken die Schüler wieder. In Bad Belzig wie in ganz Deutschland fordern sie unter dem Motto „Fridays for Future“ mehr Klimaschutz in Deutschland und eine konsequentere Klimapolitik.

Treff für alle Streikenden und Unterstützer ist auf dem Marktplatz in Bad Belzig. Von dort startet dieses Mal ein Demonstrationszug. Die Route führt vorbei am Fläming-Gymnasium und der Freien Schule, der Förderschule „Am Grünen Grund“ zur Geschwister-Scholl-Grund- und Krause-Tschetschog-Oberschule und wieder zurück in die Altstadt.

Masse soll motivieren

„Wir laufen einmal an allen Schulen vorbei, denn wir haben mitbekommen, dass viele Schüler ’Fridays for Future’ in der Sache richtig finden, sich aber nicht trauen, vom Unterricht fernzubleiben. Wenn sie erst einmal sehen wie viele wir sind, wird es hoffentlich noch mehr Schüler motivieren sich uns anzuschließen“, sagt Jonas Dietrich.

Nach dem ersten Protest am 12. April, einer gemeinsamen Fahrt zur Kundgebung nach Berlin und dem Müllsammeln in der vergangenen Woche, wird es die vierte Aktion von „Fridays for FutureBad Belzig in Folge sein.

Start der Demonstration ist am Freitag, 3. Mai, um 11.30 Uhr auf dem Marktplatz in Bad Belzig.

Von René Gaffron

Ein leer stehendes Gebäude auf der Südseite des Fläming-Bahnhofes Bad Belzig ist Mittwochabend in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar. 30 Kameraden mussten zum Löschen anrücken.

02.05.2019

Festlich wird es am Sonnabend in Treuenbrietzen. Im Kino geht in drei Durchgängen die Jugendweihe über die Bühne. 83 Mädchen und Jungen stehen dabei im Rampenlicht. Bad Belzig folgt am 18. Mai.

30.04.2019

Das Frühjahr sorgt für Konjunktur auf dem Arbeitsmarkt. Im Hohen Fläming sinkt die Quote von 6,8 auf 6,1 Prozent. Und zunehmend locken attraktive Jobs im Speckgürtel.

02.05.2019