Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Noch mehr Hühner sorgen für frische Eier
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Noch mehr Hühner sorgen für frische Eier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 16.06.2019
Ina Scheibel (links) und Anette Schumann verpacken derzeit auf Git Schmerwitz etwa 7500 Eier täglich. Quelle: Rene Gaffron
Schmerwitz

In Zukunft gibt es mehr frische Eier vom Gut Schmerwitz. Denn der Betrieb wird seinen Hühnerbestand erhöhen. Zu dem Zweck wird gerade anstelle der Schweinemast ein neuer Stall gebaut. Die Arbeiten haben im April begonnen. Das hat Gerrit von Schonhoven beim Hoffest anlässlich der Brandenburger Landpartie am Wochenende erklärt. „Rund 1,2 Millionen Euro werden in das Vorhaben investiert“, berichtet der Besitzer des Agrarbetriebes auf MAZ-Nachfrage.

Zwei Tage Brandenburger Landpartie

Wie in dem 2005 errichteten Gebäude gegenüber der großen Feldscheune sollen im Neubau ebenfalls rund 6000 Legehennen –in zwei Gruppen zu 3000 plus jeweils 30 Hähne –untergebracht werden. Dort hat sich die Volierenhaltung mit Wintergarten und Wiesenauslauf etabliert. „Für den neuen Stall wird schon der künftige Bioland-Maßstab angewendet“, sagt Rita Neumann als Verwaltungschefin des Gutes Schmerwitz. „Pro Huhn sind dann sechs statt vier Quadratmeter als Auslauf vorgeschrieben.“ Der Bestand wird komplettiert mit den 4000 Hühnern im Lübnitzer Domizil.

Aktuell täglich 7500 Eier

Einige der zahlreichen Besucher aus nah und fern, die Sonnabend und Sonntag nach Schmerwitz strömten, nutzten tatsächlich die Zeit, einen Blick auf die die Eierproduktion zu werfen. „7500 Stück pro Tag werden derzeit gesammelt, verpackt und für den Handel bereit gestellt“, sagt Mitarbeiterin Ina Scheibel. Darüber hinaus werden verschiedene Nudeln hergestellt und im Hofladen verkauft.

„Wir arbeiten seit 19 Jahren nach den Bioland-Kriterien. Das ist ein Trend, der sich zunehmend durchsetzt“, sagte Gerrit von Schonhoven nicht ohne Stolz beim offiziellen Begrüßungszeremoniell. Es war die für insgesamt 39 Angebote im Landkreis Potsdam-Mittelmark zentrale Eröffnung der Traditionsveranstaltung. Deshalb hatten sich auch politische Prominenz wie Landrat Wolfgang Blasig (SPD) und Kreisbauernverbandschef Jens Schreinicke sowie die Glindower Kirschkönigin Melanie Mach und die Borner Mühlenprinzessin Nadine Steinkellner eingefunden.

Buntes Treiben auf dem Gutshof

Auf dem Hof konnte unter anderem historische und moderne Landtechnik betrachtet werden. Der Handwerker- und Bauernmarkt zeigte einen Querschnitt dessen, was in den Dörfern aus und mit den Ressourcen der Natur erzeugt wird. Nicht zuletzt wurden Unterschriften für den Artenschutz gesammelt. Die bäuerlichen Verbände stehen mit dem Anliegen in Konkurrenz zu einer Initiative der Naturschützer. 

Günter Baaske (SPD), Wahlkreisabgeordneter im Landtag Brandenburg, lobt die Entwicklung der Dörfer zwischen Fläming und Havel. „Das geht, wenn die Landwirtschaft als Rückgrat nach wie vor funktioniert“, sagte er. Auf Gut Schmerwitz sei kontinuierlich die Bausubstanz saniert. Nun kann wieder die Produktion erweitert werden.

Wirtschaftskreislauf wird angepasst

Zum neuen Hühnerstall gehört demzufolge auch ein neues Lager für den Hühnermist. „Das ist hochwertiger Dünger, der jedoch nur zu bestimmter Zeit ausgebracht werden kann“, sagt Gerrit von Schonhoven. Indes liegt seiner Aussage nach in der ökologischen Bewirtschaftung von rund 1500 Hektar der Schlüssel für ein gutes Futter, das dem Federvieh verabreicht wird. „Diese Kreisläufe werden jetzt ebenfalls nochmal an die neuen Gegebenheiten angepasst“, so der Unternehmer. Die Zeit läuft. Für 21. Oktober ist die Lieferung der Hennen vorgesehen.

Von René Gaffron

Der Ortsvorsteher von Niederwerbig/Jeserig ist am Sonntag bestätigt worden. Allgemein nehmen die Kommunalparlamente ihre Arbeit auf. Bald auch der Kreistag Potsdam-Mittelmark.

16.06.2019

Die Resonanz war überwältigend: 580 Menschen haben sich am Samstag auf dem Gelände des Ernst-von-Bergmann-Klinikums in Bad Belzig typisieren lassen, um zum Retter für die an Blutkrebs erkrankte Elaine aus Borkwalde zu werden.

16.06.2019

Am Freitagnachmittag hat ein 59-jähriger Bad Belziger in einem Supermarkt randaliert und andere Kunden provoziert. Der Mann beruhigte sich auch nicht, als die Polizei eintraf.

16.06.2019