Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Keine Entspannung: Kitaplätze bleiben knapp
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Keine Entspannung: Kitaplätze bleiben knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 28.11.2019
Benno, Valeska, Johann und Rosalie beim Malen mit Erzieherin Mary Leich in der Tagesstätte des Wir-Vereins in Bad Belzig. Die Einrichtung im Weitzgrunder Weg mit ihren 60 Plätzen ist mehr als ausgelastet. Die Kommune kann derzeit nicht alle Betreuungswünsche von Eltern erfüllen. Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Für 13 Mädchen und Jungen in Bad Belzig fehlt aktuell eine Tagesbetreuung. Langfristig wird der Bedarf noch noch deutlich größer sein. Deshalb erhöhen vor allem SPD, Linke und Bündnisgrüne den Druck auf die städtische Verwaltung, welche das Problem zügig lösen soll.

Ein Unterausschuss des Sozialausschusses wird sich jedenfalls in Zukunft ausschließlich mit der Kita-Problematik befassen. Die zum Jahreswechsel erhoffte Entspannung wird nämlich nicht eintreten. Das geht aus einer Information für die Parlamentarier hervor.

Eltern-Kind-Gruppe zieht nicht um

Eigentlich sollte kurzfristig die Tagesstätte „Tausendfüßler“ aufgestockt werden. Doch die vorher nötigeVerlagerung der dort untergebrachten Eltern-Kind-Gruppe der Arbeiterwohlfahrt zu deren Kreativtreff „Trollberg“ ist ebenso gescheitert wie der mit Hilfe der Belziger Wohnungsgesellschaft (Bewog) geplante Umzug in eine nahe Wohnung. Frühestens zum Ende des Mietverhältnisses im September 2020 wären also wieder Räume in der städtischen Einrichtung im Wohngebiet Klinkengrund verfügbar.

Die geplante Tagesstätte des Kinderfördervereins „Wir“ in der Bahnhofstraße 51 lässt noch auf sich warten. Zur Herrichtung für 30 Plätze braucht es offenkundig mehr bauliche Veränderungen. Der Antrag bei der Genehmigungsbehörde des Kreises Potsdam-Mittelmark eingereicht. Die Realisierung ist noch nicht terminiert.

Waldkindergarten entsteht

Auf den Weg gebracht ist der Waldkindergarten der Heil-Ort-Initiative. Für 16 Plätze gibt es laut Geschäftsführerin Silke Grimm eine Betriebserlaubnis. Die bauliche Umsetzung in einem Wagen wird erst im Lauf des nächsten Jahres erfolgen.

Wenigstens ist das Kinderhaus Lütte dank einer Ausnahmeregelung bis Sommer 2020 wieder mit 60 Plätzen am Netz. Zunächst sollten es infolge des Umbaus zehn weniger sein. Dem wird auch später wieder Rechnung getragen.

Votum vom Kreis nötig

Vor dem Hintergrund soll auf Initiative von Rot-Rot-Grün nun die Schaffung von 100 bis 120 Kita-Plätzen in Angriff genommen werden, die ihrer Meinung nach absehbar fehlen bzw. ersetzt werden müssen. Ein entsprechendes positives Votum soll bei der Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark von Chefplanerin Regina Thinius eingeholt werden. In der Folge kann dann die Investitionsförderung gemäß Gute-Kita-Gesetz beantragt werden.

Ein Gremium nur für Kitas

Mit den Stimmen von SPD, Linken, Bündnisgrünen sowie der Freien Wählergemeinschaft wird die Etablierung eine Unterausschusses empfohlen. Er soll sich ausschließlich mit der Kita-Problematik in Bad Belzig befassen und den Sozialausschuss entsprechend für andere Belange frei räumen.

Je Fraktion sind ein Mitglied, ein Stellvertreter und ein sachkundiger Einwohner vorgesehen. Dazu wird Sachverstand geholt. Die Arbeit soll auf etwa zwei Jahre befristet sein.

CDU/Bürgerbündnis sowie Wir vom Dorf/Gewerbeverein kritisieren die Bildung des nächsten Gremiums nach diversen Facharbeitsgruppen (Haushaltslenkung, Bildungswerkstatt, etc). Sie haben stattdessen gefordert, vorhandene Sachkunde der Verwaltung zur Verfügung vorzustellen statt große Politik und Konfrontation zu betreiben.

„Ein schwieriges Unterfangen“, sagt Heinz Friese. Nach Auskunft des städtischen Hauptamtsleiters stehen kreisweit gerade einmal 1,8 Millionen Euro bereit. 3000 Plätze würden in den Kommunen zwischen Havel und Fläming fehlen. Demzufolge wären 100.000 Euro eine realistische Größenordnung, mit der Bad Belzig rechnen könnte. Das reicht dem Vernehmen nach für eine 20-Plätze-Lösung.

Neubau muss vorbereitet werden

Um so mehr fordern die Sozialdemokraten, Sozialisten und Bündnisgrünen, dass Alternativen geprüft werden. Ein Träger, der womögliche ein Grundstück hat oder von der Stadt bekommt; über Geld zum Bauen verfügt und später die Einrichtung auch betreiben will, könnte gesucht werden. „36 Monate braucht es etwa für die Umsetzung“, sagt Anne Baaske, die als Landesgeschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt in der Materie steht und Erfahrungen hat.

Ursula Schwill (Bündnis 90/Die Grünen) kritisiert die langsame Arbeit der Stadtverwaltung Bad Belzig. Quelle: privat

„Das Rathaus arbeitet hier mit Nicht-Geschwindigkeit“, beklagte die Vorsitzende des Sozialausschusses Ursula Schwill (Bündnis 90/Die Grünen). Auch Gustav Horn (SPD) kritisierte das „abwartende Agieren der Verwaltung“. Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) indes warnte davor, den Druck auf die Mitarbeiter der Verwaltung auszuüben. „Die Kollegen arbeiten bereits jetzt an ihren Grenzen“, verteidigte er zumindest den Einsatz. „Wir wollen auch, dass die Probleme gelöst werden“, sagt er.

Von René Gaffron

Die Koordinierungsstelle „Schule und Wirtschaft PM“ des Bad Belziger Technologie- und Gründerzentrums hat für ihre Ehrenamtlichen im Projekt „Mentoring für Jugendliche“ einen Workshop veranstaltet. Zentrale Frage war: Was sage ich beim Reden?

27.11.2019

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Potsdam-Mittelmark stellt ihre Datenverarbeitung um. Deshalb sind die Wertstoffhöfe drei Tage geschlossen. Auch die Hauptverwaltung in Niemegk ist betroffen

26.11.2019

Bad Belzig wächst. Deshalb muss das auf Schrumpfung orientierte Stadtentwicklungskonzept von 2012 umgeschrieben werden. Die Bürger sollen ihre Erwartungen den Planern mitteilen.

26.11.2019