Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig 3,5 Millionen Euro sind noch zu verteilen
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig 3,5 Millionen Euro sind noch zu verteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 26.10.2019
Freundlicher Empfang hinter der Kühltheke im neuen Hofladen: Dana Hinze aus Rädigke. Quelle: Johanna Uminski
Anzeige
Wiesenburg

Die zehnte und wahrscheinlich letzte Runde zur Beantragung von Fördergeld aus dem aktuellen Leader-Programm geht zu Ende. Noch bis nächsten Mittwoch können die Unterlagen bei der Lokalen Aktionsgruppe Fläming/Havel eingereicht werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Deren Protagonisten haben eine Regionale Entwicklungsstrategie erarbeitet, die noch bis 2020 für viele Städte und Gemeinden des Landkreises Potsdam-Mittelmark als Richtschnur gilt.

Für öffentliche und private Vorhaben, die den Zielsetzungen entsprechen, kann Geld aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER), unter anderem Leader-Programm oder Richtlinie zur Förderung der Agrarstruktur, eingesetzt werden. Regionalmanager Heiko Bansen und seine Mitstreiter beraten die Antragsteller im Vorfeld und schlagen schließlich dem Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung in Groß Glienecke vor, was realisiert werden soll. Dieser Behörde obliegt die endgültige Entscheidung.

Anzeige

Schon über 200 Projekte

Weit über 200 Vorhaben mit einem Bedarf von knapp 29 Millionen Euro wurden in der aktuellen Phase seit 2014 schon so erfolgreich auf den Weg gebracht. Die Ölmühle und der Hofladen, die jüngst in in Rädigke eröffnet wurden, gehören dazu.

Aktuell stehen hierzulande noch etwa 3,5 Millionen Euro zur Verfügung. Realisierungsbeginn könnte dann bestenfalls nächstes Jahr sein. Wirtschaftliche Vorhaben von kleinen Unternehmen, kommunale Projekte zur Sicherung von Daseinsvorsorge, Verbesserung von Lebensqualität sowie touristische Anliegen können auf Zuschüssen hoffen. Die Formblätter der Internetpräsenz müssen genutzt werden.

Erörterungen sind terminiert

Die Erörterungen der Vorhaben sollen am 19. November für den Hohen Fläming und am 21. November für die Nuthe-Nieplitz-Region nördlich von Treuenbrietzen stattfinden.

Weitere Informationen unter www.flaeming-havel.de

Von René Gaffron