Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Am Freitag startet eine neue Konzertreihe in Bad Belzig
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Am Freitag startet eine neue Konzertreihe in Bad Belzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 25.02.2020
Im Landratsamt wird am Freitagabendmusiziert statt debattiert. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Bad Belzig

Der Plenarsaal im Alten Landratsamt, wo am Donnerstag wieder der Kreistag Potsdam-Mittelmark zusammenkommt, wird einen Tag später wieder einmal zur Kulisse. Die MusikschuleEngelbert Humperdinck“ beginnt dort eine neue Veranstaltungsreihe. Es sind die „Bad Belziger Stuhlkonzerte“. Dabei handelt es sich um fünf über das Jahr verteilte Konzerte, die unter der Leitung von Nicolas Bajorat stehen.

„Ich habe befreundete Musiker gefragt, ob sie hier auftreten wollen und alle haben sofort zugesagt“, so der Regionalleiter der Bildungsstätte, der selbst Pianist ist. „Mit ihrer Hilfe konnte ich ein buntes Programm zusammenstellen, mit Kammermusik, Liederabenden und einem Berliner Chansonabend“.

Anzeige

Zwei Veranstaltungsorte ausgewählt

Alle Konzerte haben einen Benefizaspekt, heißt es in der Ankündigung. Bei freiem Eintritt wird um Spenden für neue Stühle im Konzertraum der Musikschule gebeten. „Unsere aktuellen Stühle sind leider weder wirklich schön noch bequem“, so Nikolas Bajorat weiter. „Und neue Stühle sind nicht günstig. So ist es zu der Idee gekommen, das Anliegen mit einer Konzertreihe zu kombinieren.“ Als Veranstaltungsorte sind –zur Anschaulichkeit –die Musikschule und als Kontrast der Sitzungssaal an der Niemöllerstraße vorgesehen. „Das ist der schönste Saal, den ich hier in der Region kenne“, sagt Nicolas Bajorat. Seit 2017 leitet er dei Geschicke der Musikschule.

Nicolas Bajorat ist seit Sommer 2017 der Leiter der Regionalstelle Bad Belzig-Ziesar bei der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark. Quelle: Josephine Mühln

Bisher hatte das Landratsamt jedoch den Nachteil, dass es kein echtes Klavier dort gab. „Die bisherigen Auftritte wurden mit einem digitalen Instrument absolviert, mitbringen mussten“, so der Künstler. Glücklicherweise habe der Landkreis aber kürzlich ein sehr gutes Klavier für genau diesen Saal erworben, sodass jetzt ein schöner und gut ausgestatteter Konzertraum zur Verfügung steht.

Auftakt mit Klavier und Saxofon

„Das ist auch der ideale Ort für das erste Konzert der Reihe, gleichzeitig die Einweihung des neuen Klaviers“. Kammermusik für Klavier und Saxophon stehen auf dem Plan. Lea Tullenaar und Nicolas Bajorat selbst werden es bestreiten.

Beginn ist Freitag, 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die neuen Stühle wird gebeten. Der Förderverein der Musikschule kümmert sich um Getränke.

 

Von René Gaffron