Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Oberschule kann sich über 500 Euro freuen
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Oberschule kann sich über 500 Euro freuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 23.08.2018
Der Bad Belziger Martin Schieder hat Fotos in der Sparkasse ausgestellt. Hier ist er mit Filialleiterin Annette Muschert (l.) und Andrea Lehmann zu sehen, die eines von Schieders Bildern gekauft hat.
Der Bad Belziger Martin Schieder hat Fotos in der Sparkasse ausgestellt. Hier ist er mit Filialleiterin Annette Muschert (l.) und Andrea Lehmann zu sehen, die eines von Schieders Bildern gekauft hat. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Bad Belzig

Über acht Wochen war die Bad Belziger Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) nicht nur Geldinstitut, sondern auch Galerie. Martin Schieder hatte unter der Überschrift „Mo(h)ntage“ Fotografien verführerischer Mohnblüten ausgestellt.

Die Erlöse aus dem Verkauf der Fotografien nach Ausstellungsende widmet er einem guten Zweck. Schieder bestimmte, dass die Bad Belziger Krause-Tschetschog-Oberschule profitieren und die Einnahmen in vollem Umfang bekommen solle.

500 Euro aus Bilderverkauf

Nachdem die Lehrerinnen Margrit Ribbe und Katrin Reinke bereits vor Ferienbeginn diese gute Nachricht in der Schule überbringen konnten, durften sie jetzt, stellvertretend für den Schulförderverein, einen Scheck über 500 Euro in Empfang nehmen.

„Ich war selbst Lehrer an einer Oberschule“, erklärt der Hobbyfotograf sein Engagement. Für zwölf großformatige Fotografien hatten sich Käufer gefunden – für einzelne Bilder sogar mehrere. Andrea Lehmann ist eine von ihnen.

Erinnerung an Südengland

Nun nahm sie ihren neuen Wandschmuck in der Sparkassenfiliale in Empfang. „Die Fotografie hat mich schon beim ersten hinschauen fasziniert. Ich fühlte mich irgendwie an Stonehenge in Südengland erinnert“, so die Bad Belzigerin.

Der rote Mohn, um den es bei der Ausstellung eigentlich ging, fesselte ihren Blick erst im zweiten Augenblick. „Das ist es, was das Bild für mich so besonders macht. Der Mohn zieht die Aufmerksamkeit auf sich, obwohl er nicht im Mittelpunkt steht und die Fotografie nicht dominiert“, so Lehmann weiter.

Platz an der Wand schon gefunden

Martin Schieder hört ihr aufmerksam zu. Die Empfindung der Käuferin deckt sich mit seiner Erfahrung und erklärt zugleich, warum einige Fotografien gleich mehrfach einen Abnehmer fanden.

Er sagt: „Die Bad Belziger lieben es klassisch. Sie bevorzugen die ruhigen Bilder.“ Die Fotografien also, in denen sich der Mohn in all seinen Facetten sanft in die Natur einfügt. Bei den Lehmanns ist die Freude über die neue Errungenschaft groß und der Platz, an dem die Fotografie künftig die Wohnung schmücken wird, schon gefunden. „Wir renovieren im nächsten Jahr. Das Bild kommt dann in unser Schlafzimmer“, sagt Andrea Lehmann.

Zweite Ausstellung schon geplant

Dann verrät Martin Schieder ein Geheimnis: Die Aufnahme, die gut und gerne im Fläming entstanden sein könnte, gelang ihm auf Elba, einer italienischen Mittelmeerinsel.

Für den 69-Jährigen ist die erste Ausstellung seines Lebens erfolgreich zu Ende gegangen. Mit Fililalleiterin Annette Muschert ist bereits ausgemacht, dass er die Räume der MBS im kommenden Jahr abermals in eine kleine Galerie verwandeln wird.

Von Christiane Sommer