Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Polarforscher erklärt die Zukunft des ewigen Eises
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig

Polarforscher erklärt Corona und Klimawandel in Bad Belzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 28.09.2020
Das Forschubgsschiff „Polarstern“ im Einsatz. Quelle: Alfred-Wegener-Institut.
Anzeige
Bad Belzig

Ob sich wohl der wegen der Covid-19-Pandemie lahm gelegte Luftverkehr positiv auf den Erhalt des gar nicht mehr so ewigen Eises auswirkt? Am ehesten wissen das die Forscher, die vor Ort sind. Ein Kollege kann am Mittwoch, 18 Uhr, darüber Bericht erstatten.

Dann wird mit Volker Rachold der Leiter des Deutschen Arktisbüros am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in der Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark erwartet. Seit 2017 fungiert die Einrichtung als Informations- und Kooperationsplattform für deutsche Arktis-Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Anzeige
Polarforscher Volker Rachold referiert in Bad Belzig über den Zustand des ewigen Eises Quelle: Jan Pauls

Von 2006 bis 2016 war der Referent als Geschäftsführer des International Arctic Science Committee tätig. Als Wissenschaftler hat er mehrere Expeditionen nach Sibirien geleitet sowie zahlreiche Aufenthalte auf Spitzbergen und Grönland absolviert.

Die Faszination für das Eis ist ihm nach wie vor eigen – wie es sich ausbildet und warum es so schnell schmilzt sind Fragen, die er versucht zu beantworten. Der Vortrag in Bad Belzig, Puschkinstraße 13, ist kostenfrei. Aber eine Anmeldung ist aus Platzgründen nötig: 033841 /45430.

Von René Gaffron