Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Das Rathaus kehrt zum Normalbetrieb zurück
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig

Rathaus Bad Belzig kehrt nach CCorona zum Normalbetrieb zurück

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 27.06.2020
Rathaus Bad Belzig und Bürgerbüro kehren langsam zur normalen Arbeitsweise zurück. Quelle: René Gaffron
Anzeige
Bad Belzig

Die vorbeugenden Einschränkungen wegen der sich ausbreitenden Covid-19-Pandemie sind im Rathaus nicht mehr so umfassend nötig. Alle Mitarbeiter sind –wenn nicht wegen Urlaub oder Krankheit verhindert –ab nächste Woche wieder telefonisch und per E-Mail dort erreichbar. Darüber hat Sprecherin Antje Schühlein jetzt informiert. In den vergangenen Wochen war mitunter nur die halbe Besetzung in den Büros, die andere Hälfte im Homeoffice.

Es bleibt allerdings dabei: An Tagen ohne Sprechzeit –Montag und Mittwoch, Donnerstag Vormittag und Freitag Nachmittag –wird die Haupteingangstür verschlossen sein, um den Publikumsverkehr zu reduzieren.

Anzeige

Hygienevorschriften gelten weiter

Das Bürgerbüro, wo unter anderem Angelegenheiten des Einwohnermeldewesens erledigt werden, hat voraussichtlich bis Ende Juli wie folgt geöffnet: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12 Uhr (nach Terminabsprache); Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr (ohne Voranmeldung) und Sonnabend (jeweils in den ungeraden Wochen) von 9 bis 12 Uhr ebenfalls ohne Anmeldung.

Es wird auf die Einhaltung der Hygieneregeln geachtet, außerdem müssen noch Besucherlisten in den Behörden geführt werden.

Wenig Verständnis bei SPD-Politikerin

Die Tatsache, dass die öffentliche Verwaltung erst jetzt auf die schon längere Zeit gültigen Lockerungen bei der Prävention reagiert, hat in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung für Kritik gesorgt. „Die Erzieherinnen in den Kindertagesstätten mussten sich alle zwei, drei Wochen jeweils zwischen Freitag und Montag auf die Herausforderungen in größerem Umfang einstellen“, monierte Anne Baaske (SPD).

SPD-Politikerin Anne Baaske kritisiert die Rathausspitze in Bad Belzig Quelle: AWO

Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos) begründete das mit entsprechenden Absprachen in der Runde der Bürgermeister und Amtsdirektoren des Kreises Potsdam-Mittelmark. Nicht überall seien die Verwaltungen nach der Corona-Zwangspause schon startklar gewesen. Reth Kalsow als Vorsitzender der kommunalen Hauptverwaltungsbeamten hatte freilich in Groß Kreutz (Havel) schon vor acht Tagen die Rückkehr zur Normalität verkündet.

Von Rene Gaffron

Anzeige