Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Segen statt Saures wird verteilt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Segen statt Saures wird verteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 27.10.2019
Stets ein Blickfang beim Refornationsfest. Das Ensemble „Flämurium“ tanzt hier vor der Neuendorfer Kirche. Quelle: Helmut Kautz
Brück/Bad Belzig

Im Hohen Fläming ist es seit neun Jahren üblich, den Reformationstag in Kirchengemeinden groß zu feiern. In diesem Jahr wird das Fest in Brück-Rottstock ausgerichtet von den Brücker Christen .

Es beginnt am Donnerstag um 14 Uhr mit dem Gottesdienst in der kleinen Dorfkirche des Brücker Stadtteiles. „Die Rottstocker Bläser gestalteten das Zeremoniell maßgeblich mit“, teilt Pfarrer Helmut Kautz in seiner öffentlichen Einladung mit.

Darüber hinaus werden Martin Luther und seine Frau Katharina zugegen sein, heißt es in der Ankündigung der evangelischen Kirchengemeinde. Immerhin hat der Reformator vor 500 Jahren schon des öfteren die Gegend besucht und zum 500. Jubiläum im Jahr 2017 an den Feierlichkeiten in Raben tatkräftig mitgewirkt.

Zurück ins Mittelalter

Nach dem Gottesdienst können sich alle Gäste an Kuchen und anderen Köstlichkeiten erfreuen. Frisch gestärkt, haben insbesondere Kinder die Möglichkeit, mittelalterliche Spiele auszuprobieren, sich beim Bogenschießen mit Karin Ahrenhold zu beweisen, den Kreativstand zu besuchen oder individuelle Stöcker für das Stockbrot zu gestalten.

Auch das beliebte historische Karussell ist nicht mehr wegzudenken. Für große und kleine Leute gibt es Informationen darüber, was heute aus dem Mittelalter übernommen wurde. Daneben sorgen ein Quiz und die Tanzgruppe „Flämurium“ für Abwechslung in Brück.

Um 16.45 Uhr werden die Kinder von der Kirche aus unter dem Motto „Segen statt Saueres" mit dem Segen in die Brücker Häuser gesandt, um diesen weiterzutragen.

„Ein interessanter Vortrag bildet vor Ort den krönenden Abschluss des Reformationsfestes“, verrät Helmut Kautz zudem. Der heimische Archäologe Thomas Gantzkow werde versuchen, eine Antwort auf die Frage zu geben, wie alt Brück-Rottstock wirklich ist. Dabei stimmt er nicht ganz mit der Schätzung Pfarrer Kautz aus dem Jahr 2012 überein, dass der Ort 1000 Jahre alt sein könnte. Diese Erkenntnis habe der Archäologe aus einem Holzstamm abgeleitet, der unter der Kirche geborgen worden ist. „Es bleibt spannend“, so Kautz.

Rundgang in Bad Belzig

In Bad Belzig gibt es am Reformationstag eine spezielle Stadtführung. Martin Luther hielt von Wittenberg aus Kontakt zu den Mitstreitern im Fläming. Belegt ist sein Besuch in Belzig für eine Schul- und Kirchenvisitation 1530. Unter anderem darüber wird Stadtführer Bill Nickl speziell berichten. Zum Reformationsjubiläum2017 waren die Spuren der Reformation in der Altsdtadt markiert worden mit einer Ausstellung. Der Experte wird noch manchen Hintergrund erläutern.

Stadtführer Bill Nickl erklärt das Wirken von Martin Luther in Belzig. Quelle: René Gaffron

Die Führung beginnt Donnerstag, 11 Uhr, am Marktplatz. Sie dauert 90 Minuten. Teilnahme kostet sechs Euro.

Von René Gaffron

Die Kürbisnacht macht’s möglich. Bad Belziger und Gäste treffen sich in der historischen Altsadt. Nur ein Südafrikaner hat in dem Trubel die Ruhe weg und es auf das Geld der Passanten abgesehen.

27.10.2019

Diebe haben ein Einfamilienhaus in Bergholz aufgebrochen. Die Kriminellen durchwühlten die Privaträume und machten Beute.

27.10.2019

Die Polizei hat in Bad Belzig einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der doppelt aufgefallen war. Der 50-Jährige war angetrunken und konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen.

27.10.2019