Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Hier machen Findus und Husar Urlaub: Silvia Reinickes Tierpension in Bad Belzig
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Hier machen Findus und Husar Urlaub: Silvia Reinickes Tierpension in Bad Belzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:06 11.02.2020
Silvia Reinicke (links) und ihr Pensionsgast Husar, dessen Besitzer Kerstin und Thomas Funke aus Neuseddin ihn gerade abholen. Husars Gepäck mit Futter und Spielzeug ist im Rucksack dabei. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Bad Belzig

Silvia Reinicke hat wohl vielen Hunderten Tieren in großer Not beigestanden und viele von ihnen gerettet. Die Bad Belzigerin war zehn Jahre lang in der Tierrettung tätig. Seit 25 Jahren betreibt sie zudem eine Tierpension und versüßt vor allem Hunden und Katzen die meist reisebedingte Abwesenheit der Besitzer. Hört man der früheren Finanzökonomin zu, ist viel zu erfahren über Tierleid von Menschenhand. Aber auch von glücklichen Geschichten wie jener, an deren Ende ein kleines Mädchen bei Silvia Reinicke anrief und der „Weihnachtsfrau“ dankte.

Wie das kam? An einem Herbsttag vor einigen Jahren ist nahe Michendorf ein Hund ausgebüxt. Silvia Reinickes Tochter erfuhr davon und faxte ihrer Mutter für alle Fälle die Beschreibung des Vierbeiners. Auffälligstes Merkmal, ein grünes Halsband. Monate vergingen, als das Ordnungsamt Brück an Heiligabend bei Silvia Reinicke anrief. In Damelang liefe ein Hund herum, den niemand greifen könne. Der habe ein grünes Halsband. „Da hat es bei mir Klick gemacht.“ Silvia Reinicke fand das Fax, das sie Monate zuvor erhalten hatte, und rief bei der angegebenen Nummer an: „Es ist zwar schier unmöglich, aber unmöglich ist nichts.“

Besitzer fährt Hunderte Kilometer

Der Besitzer, der an der Ostsee lebt, setzte sich tatsächlich ins Auto und fuhr Hunderte von Kilometer nach Damelang. „Ich bekomme noch immer Gänsehaut“, sagt Silvia Reinicke. „Es fing an zu schneien, es war wie im Märchen.“ Als der Mann das Waldstück bei Damelang erreichte, schoss der Hund zwischen den Bäumen hervor, weil das Tier das Autogeräusch erkannte. Es war der gesuchte und sehnsüchtig vermisste Hund.

Silvia Reinicke mit Pensionsgast Kater Findus. Quelle: Marion von Imhoff

Zurück an der Ostsee, nahm die Tochter den Hund in Empfang. Das Mädchen rief bei der Tierretterin aus Bad Belzig an: „,Vielen Dank, Frau Weihnachtsfrau.’ Da haben wir alle geheult.“

Husar darf nach Hause

Während Silvia Reinicke erzählt, klingelt es. Kerstin und Thomas Funke aus Neuseddin wollen ihren Hund Husar abholen. Der sechs Jahre alte und 60 Kilo schwere Rüde war 25 Tage in Obhut der Tierpension gewesen. Seit Jahren ist er immer wieder zu Gast dort. Längst duzen sich Halter und Pensionswirtin.

„Wir sind unglaublich froh, dass Frau Reinicke unseren Husar nimmt“, sagt Thomas Funke. „Wir haben im Umkreis von 50 bis 60 Kilometern keine Pension gefunden, die unseren Herdenhütehund nimmt.“ Die erste Frage sei immer gewesen, ob der Rüde kastriert sei. Das ist Husar nicht, außerdem hat er rassebedingt seinen eigenen Kopf und galt fast als unvermittelbarer Pensionsgast.

6000 Quadratmeter Gelände

Die Tierpension am Hasenberg liegt versteckt am Rande Bad Belzigs auf einem 6000 Quadratmeter großem Grundstück, auf dem die Reinickes auch wohnen. Das Areal erworben hat das Ehepaar, das drei Kinder und mittlerweile vier Enkel hat, bereits zu DDR-Zeiten. In der Wendezeit verlor die Bad Belzigerin ihren Job. Vor 25 Jahren machte Silvia Reinicke daraufhin ihr Hobby zum

Zahlen und Fakten

Silvia Reinicke hat zehn Jahre für Ordnungsämter in und um Bad Belzig Fundtiere eingefangen und in ihrer Pension aufgenommen. Allein zwischen 1996 bis 1999 waren das 1412 Hunde und Katzen.

Besonderer Andrang in der Tierpension herrscht in den Ferien.

Im Sommer ist die Unterbringung mit 10 Euro am Tag pro Katze und 17 Euro pro Hund günstiger. Im Winter fallen für die Zwinger Heizkosten an.

Für die Hunde gibt es einen großen Auslauf. Katzen werden einzeln gehalten. Es gibt auch Bereiche mit Außenauslauf für die Miezen.

Beruf und eröffnete dort die Tierpension. Es war die Idee ihres Mannes. Anfangs hatte die Pension fünf Plätze für Hunde und zwei für Katzen. Mittlerweile kann die Pension elf Hunde und zehn Katzen gleichzeitig in Obhut nehmen.

Die Tierpension am Hasenberg in Bad Belzig liegt versteckt auf einem 6000 Quadratmeter großen Grundstück am Stadtrand. Quelle: Marion von Imhoff

Die Besitzer kommen aus Potsdam, Brandenburg und Berlin. Ein Ehepaar aus München bringt seinen Hund seit Jahren vorbei, wenn es auf Berlin-Reise ist. Doch Silvia Reinicke nimmt nicht jeden Gast: Für einen Hund war die Trennung zu schmerzlich. Tagsüber hatte ihn die Tierschützerin immer bei sich, doch abends in der Behausung war der Hund unglücklich. Die Besitzer bekamen den Hinweis, dass dieser Hund in eine private Betreuung und nicht in eine Pension gehöre.

Von Marion von Imhoff

Und wieder hat es gebrannt: Am Montagabend mussten Einsatzkräfte einen Mülleimerbrand in der Kuhlowitzer Notunterkunft löschen. Es ist bereits der vierte Vorfall dieser Art innerhalb weniger Wochen.

11.02.2020

Großeinsatz für die Feuerwehren aus Bad Belzig und Wiesenburg. Denn der Giebel des früheren Benkener Gasthofes ist abgestürzt. Die Gefahr für die L 95 ist erst einmal gebannt.

10.02.2020

Das Sturmtief „Sabine“ hat in Bad Belzig und Umgebung Spuren hinterlassen. Bäume und Äste blockierten vorübergehend Straßen. Außerdem verzeichnete der Energieversorger eine Hand voll Störungen.

10.02.2020