Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Der Stummfilm-Abend hat viele Fans
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Der Stummfilm-Abend hat viele Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 23.09.2018
Der 9. Stummfilmabend in Bad Belzig musste wegen des Regenwetters kurzerhand in die Marienkirche verlegt werden. Quelle: Christiane Sommer
Bad Belzig

Tobias Rank und Gunthard Stephan touren mit ihrem Wanderkino in Gestalt eines alten Magirus Deutz mittlerweile durch ganz Europa. Sie sind seit 1999 heute hier und morgen dort. Am Freitag haben die studierten Musiker bereits zum neunten Mal Bad Belzig angesteuert.

Auf dem Kirchplatz wurde ihre Ankunft erwartet. Wie gewohnt stoppten die beiden ihren knallroten Deutz dort auch gegen Abend. Den Filmprojektor samt Leinwand und Klappstühlen konnten sie jedoch nicht wie geplant unter freiem Himmel aufbauen.

Kirche ist erstmals Kinosaal

Der erste Regen nach monatelanger Trockenheit erforderte ein kurzfristiges Umdenken. In dieser Folge wurde der angekündigte Stummfilm-Abend spontan in die benachbarte Marienkirche verlegt. Das Gemäuer, hinter dem bewegte Jahrhunderte liegen, wurde damit zugleich erstmals zum Kinosaal.

Knapp 60 Besucher trudelten nach und nach dort ein – und waren gespannt auf die Filme, die Rank und Stephan für sie ausgewählt und mitgebracht hatten. Das Publikum im Alter von sieben bis 70 Jahren deutete zudem an, dass die Leidenschaft für den Stummfilm keine Frage des Alters ist.

Rund 60 Zuschauer waren in die Marienkirche gekommen. Quelle: Christiane Sommer

Die beiden Absolventen der Leipziger Musikhochschule hatten für ihr Gastspiel in der Kur- und Kreisstadt drei Filme ausgesucht. Mit Charlie Chaplins „Seifenkistenrennen in Venice“ von 1914 wurde der Kirchen-Kinoabend eröffnet. Es folgte „The Sportsman“ von Larry Semon (1921) und zu guter Letzt „Seven Chances“ (1925) von Buster Keaton.

Begleitet wurden die alten Streifen im Hintergrund vom flackernden Licht und dem Surren des Projektors. Den vordergründigen musikalischen Rahmen setzten wiederum Tobias Rank und Gunthard Stephan persönlich. Sie begleiteten wilde Verfolgungsjagden, Liebeleien und abenteuerliche Momente in gewohnter Weise mit dem Piano und der Violine.

Hoffnung auf 10. Auflage kommendes Jahr

Ein Hauch von Nostalgie lag dabei in der Luft und das Publikum wähnte sich mittendrin – in einer Zeit, in der die Bilder laufen lernten, wie es heißt. Die Zuschauer erlebten keinen filmischen Marathon, sondern puren Spaß. Am Ende dankten sie es den Vorführern mit anhaltendem Applaus.

Sie verabschiedeten sich in der Hoffnung, dass die musizierenden Filmvorführer Tobias Rank und Gunthard Stephan der Einladung von Pfarrer Matthias Stephan folgen – und Bad Belzig auch im kommenden Jahr in ihren Tourplan eintakten. Nach neun Jahren Stummfilm ist aus dem Publikum eine kleine Fangemeinde geworden.

Von Christiane Sommer

Mehr als 450 Gäste informierten sich in der Albert-Baur-Halle über den möglichen Abzug der Kreisverwaltung aus Bad Belzig. Und gaben Landrat Wolfgang Blasig reichlich Kontra.

21.09.2018

Die Mitglieder der Bad Belziger Sportvereine sorgen sich, dass die neu geplante Halle in der Puschkinstraße an ihrem Bedarf vorbeigeht. Sie haben konkrete Forderungen an den Landkreis.

20.09.2018

27 Schüler der Grundschule Heinrich-Julius Bruns aus Lehnin haben sich die verschiedenen Arbeitsbereiche, Maschinen und Aufgaben des Landesbetriebes Straßenwesen in Bad Belzig angeschaut.

20.09.2018