Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Aktiv sogar gegen Radioaktivität
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Aktiv sogar gegen Radioaktivität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 10.06.2019
Feuer gelöscht, mutmaßlich radioaktiver Gegenstand beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Bad Belzig geborgen. Quelle: FFW Bad Belzig
Anzeige
Bad Belzig

Radioaktivität kann man nicht hören, sehen, riechen oder fühlen. Also muss sie im Verdachtsfall mit einer Sonde geortet werden. Bei dem verdächtigen Gegenstand in der Niemöllerstraße war das am Sonnabend nachmittag nicht der Fall. Dennoch wurde er in einen Sicherheitsbehälter gepackt und abtransportiert. Eine Hand voll Kameraden hatte sich –in auffällig gelben Schutzanzügen der Gefahr gestellt und musste letztlich selbst noch dekontaminiert werden.

Die Simulation war einer der Höhepunkte des Tages der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Bad Belzig. Bei den Präsentationen wurde deutlich: Die Aufgaben der Löschgruppen werden immer umfang- und facettenreicher. So sind die Kameraden aus der Kur- und Kreisstadt in die wertgeschätzte Gefahrstoffeinheit des Kreises Potsdam-Mittelmark integriert.

Anzeige

Zulauf beim Nachwuchs

„Das Hauptziel der Aktion ist die Mitgliederwerbung“, bestätigt Raphael Thon das Anliegen. „60 Kameraden hat die Einsatz-Abteilung, Kinder und Jugendwehr haben für den Moment tatsächlich Zulauf. Das sei jedoch nicht selbstverständlich.

Informativ und unterhaltsam ging es zu beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Bad Belzig. Quelle: FFW Bad Belzig

Gleichsam informativ wie unterhaltsam wurde daher die Niemöllerstraße zur Blaulichtmeile verwandelt. Feuerwehren aus Nachbarorten und Partner des Katastrophenschutzes nutzten die Gelegenheit, sich in Szene zu setzen; der Nachwuchs zeigte sein Können unter anderem bei Löschübungen und beim Bilden von Rettungsgassen mit Bobbycars.

Besucher mit klarem Berufswunsch

Die Darbietungen kommen an, wie Felix Lodwig berichtet. Er ist Bei der Freiwilligen Feuerwehr Görzke engagiert und möchte einmal – wie Vater Frank – Notfallsanitäter werden, um ebenfalls professionell helfen zu können. Einige der Kameraden aus Bad Belzig sind ihnen schon wohl bekannt.

Gleichwohl den Blauröcken – gerade nach dem Löscheinsatz am frühen Sonnabend Morgen Am Kurpark –hauptsächlich Dank und Anerkennung entgegen gebracht wird, gibt es auch Respektlosigkeit wie sie aus Großstädten regelmäßig berichtet wird. Beim Löscheinsatz im Landgasthaus Lüsse habe demnach ein Störenfried aus dem Verkehr gezogen werden müssen, so der Ortswehrführer.

Von René Gaffron