Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Bad Belzig sucht am Freitag Retter für krebskranke Elaine
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Bad Belzig sucht am Freitag Retter für krebskranke Elaine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 12.06.2019
Elaine leidet an Blutkrebs. Um zu überleben, braucht sie einen Stammzellenspender. Quelle: privat
Bad Belzig

Am Freitag findet anlässlich des Festes beim Netzwerk „Gesunde Kinder“ auf dem Gelände des Ernst-von-Bergmann-Klinikum in Bad Belzig die Typisierung für Elaine statt. Die Fünfjährige ist erneut an Blutkrebs erkrankt. Das Mädchen und seine Familie hoffen, nun den Lebensretter zu finden.

Bereits ab 11 Uhr kann man sich registrieren und typisieren lassen. Der Aufruf richtet sich an alle, die zwischen 17 und 55 Jahre alt sind. Isabel Dirksen ist eine langjährige Freundin der Familie des erkrankten Mädchens und unterstützt die Organisation der Typisierungsaktionen tatkräftig mit.

„Die Resonanz war – nicht zuletzt dank der MAZ-Berichterstattung – bisher sehr groß. Schlussendlich hoffen wir, dass viele kommen und ein passender Spender gefunden wird“, sagt die Bad Belzigerin.

Helfer im Hintergrund

In den sozialen Netzwerken wurde der Aufruf zur Registrierungsaktion für Elaine mehrfach geteilt. Eine Aktion, die ohne fleißige Helfer und Unterstützer im Hintergrund nicht möglich wäre.

„Ein besonderer Dank geht an Patrick Noelte, der die gesamten Kosten für Layouts, Druck von Faltblättern und Bannern gesponsert hat.“ Grafiker Ronny Köhler und Daniela Wiederhold vom Netzwerk „Gesunde Kinder“ haben laut Dirksen ebenso viel geholfen. Dazu kommen kleine Vereine, die ihrer Meinung nach groß mitwirken. „Da Elaine ihren Wohnsitz in Bad Belzig und Borkwalde hat, sind mehrere Aktionen in Vorbereitung.“

Keine Schmerzen für den Spender

Die Teilnehmer müssen keine Schmerzen fürchten. Bei der Typisierung wird mit einem Wattestäbchen ein Abstrich von der Wangenschleimhaut genommen, der ins Labor geschickt wird. Wichtig ist, einen Spender zu finden, dessen Gewebemerkmale nahezu 100 Prozent mit den des Empfängers übereinstimmen, weiß Daniela Jechow.

Elaine aus Borkwalde kämpft seit zwei Jahren gegen den Blutkrebs. Fast schien sie gerettet. Doch nun ist das Mädchen auf...

Gepostet von MAZ Bad Belzig am Freitag, 7. Juni 2019

Sie unterstützt die Typisierungsaktion für Elaine ebenfalls. Die Borkheiderin war vor zwei Jahren selbst an Krebs ihres Lymphsystems erkrankt und erhielt eine Stammzellenspende.

„Bei 80 Prozent der Fälle verläuft eine Stammzellenspende über die Venen. Der Spender hat dann an beiden Armen Zugänge, die mit einer Dialysemaschine verbunden sind. Das Blut fließt in die Maschine, die dann die Stammzellen herausfiltert“, sagt Jechow zum Prozedere.

In 20 Prozent der Fälle erfolgt eine Spende über den Beckenknochen. „Davon bekommt der Spender aber nichts mit, weil er eine Vollnarkose bekommt. Das ist ganz unspektakulär“, so Jechow.

„Es kann jeden treffen“

Isabel Dirksen hofft, dass viele an der Typisierungsaktion für Elaine teilnehmen und sich registrieren lassen. „Es kann jeden treffen. Aber es ist auch einfach zu helfen“, betont die Klinikmitarbeiterin. Unterstützt wird die Typisierungsaktion für Elaine vom Klinikum Ernst von Bergmann, der Freiwilligen Feuerwehr Bad Belzig und von den Vereinen Knochenmarkspende Sachsen (VKS) und Uckermark gegen Leukämie.

Info: Kinderfest am Freitag, 15 bis 19 Uhr, im Krankenhaus Bad Belzig; Typisierung ab 11 Uhr.

Von Johanna Uminski

Zwei pakistanische Bewohner des Bad Belziger Übergangswohnheims sind in der Nacht zu Mittwoch aufeinander losgegangen. Dabei hat einer der Männer sein Gegenüber mit einem Messer angegriffen.

12.06.2019

In dieser Serie der MAZ werden Menschen vorgestellt, die Ihnen schon mal über den Weg gelaufen sind, die Sie schon mal beim Einkaufen gesehen haben oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn aus dem Hohen Fläming wieder?

12.06.2019

Ein erstes Gefühl für das Leben auf dem Land haben die Teilnehmer beim „Landwärts“-Wochenende in Klein Glien auf jeden Fall bekommen. Daran muss nun angeknüpft und auch hiesige Unternehmen müssen ins Boot geholt werden.

11.06.2019