Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Mann bedrängt und Video gedreht: zwei Polizeibeamte suspendiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig

Verdacht zwei Polizisten bedrängen Betrunkenen in Bad Belzig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 11.06.2020
Das Polizeirevier Bad Belzig. Quelle: Josephine Mühln
Anzeige
Bad Belzig

Von wegen Freund und Helfer: Zwei Beamte des Polizeireviers Bad Belzig dürfen bis auf weiteres ihrem Dienst nicht mehr nachgehen. Das hat das Polizeipräsidium Potsdam am Donnerstag mitgeteilt. Gegen die beiden sind straf- und dienstrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden. Die Anschuldigungen sind erheblich. Einer der beiden Streifenbeamten hatte demnach bei einem Einsatz in der Nacht zum Sonntag einen alkoholisierten Mann zu Fuß begleitet und diesen augenscheinlich unangemessen bedrängt.

Der andere Beamte filmte offenbar aus dem mit Schrittgeschwindigkeit fahrenden Funkstreifenwagen heraus mit einem Handy die Situation. Beide Beamte schienen amüsiert und lachten angesichts der Szenerie. Das etwa anderthalb Minuten lange Video wurde anschließend in eine WhatsApp-Gruppe hochgeladen.

Anzeige

Einsatz Sonntag gegen 2 Uhr

Die Streifenwagenbesatzung war in die Niemegker Straße in Bad Belzig gerufen worden. Dort soll der offenbar alkoholisierte 70-jährige Mann die Passanten belästigt und eine Flasche in Richtung des Anrufers, der dann die Polizei verständigte, geworfen haben. Die Flasche verfehlte den Anrufer weit, heißt es zum Hintergrund.

Das Video zeigt, wie ein Polizist der eingesetzten Streifenwagenbesatzung gegen 2 Uhr nachts den Mann begleitet. Dabei drängt er ihn auf dem Gehweg verbal und durch mehrfaches Schieben, seinen Weg zügig und ohne anzuhalten fortzusetzen. Einmal ist erkennbar, dass der Beamte einen Tritt in Richtung Gesäß des Geschädigten andeutet oder dem Mann einen Tritt versetzt. Dies ist aufgrund der Dunkelheit und der Videoqualität nicht zweifelsfrei erkennbar.

Sofort Strafanzeige gestellt

Sofort nach Bekanntwerden des Videos am Sonntag sei von Amts wegen eine Strafanzeige erfolgt. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Beleidigung durch herabwürdigendes und ehrverletzendes Einwirken auf den Geschädigten.

Das Fachkommissariat Amtsdelikte am Landeskriminalamt Brandenburg sei damit befasst. Zudem sei gegen die beiden Beamten ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden.

.

Von René Gaffron

Anzeige