Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Gesetz verlangt schleunigst Wahlen in 170 Kitas in Potsdam-Mittelmark
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Gesetz verlangt schleunigst Wahlen in 170 Kitas in Potsdam-Mittelmark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 12.08.2019
Doreen Selent aus Wiesenburg ist Mitglied im Vorstand des Kreiselternbeirates Potsdam-Mittelmark Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark braucht einen neuen Elternbeirat. 2018 war er erstmals freiwillig gebildet worden. Seit 1. August fordert das Gute-Kita-Gesetz die Bildung eines solchen Gremiums. Dadurch sind Neuwahlen in allen Kindertagesbetreuungen notwendig. Vorstandsmitglied Doreen Selent aus Wiesenburg erklärt das Prozedere.

Wie setzt sich der Kreiselternbeirat zusammen?

Doreen Selent: Bisher aus Vertretern von 37 Kinderbetreuungseinrichtungen im Landkreis, die sich dafür im ersten freiwilligen Anlauf interessiert haben. Von den meisten Trägern hatten wir bisher keinen Rücklauf oder gar einen Verzicht auf Mitwirkung. Das sollte sich mit der im Gute-Kita-Gesetz verankerten Pflicht zum Wahlaufruf hoffentlich ändern.

Wie gehen Sie vor?

Zuerst werden die mehr als 170 Kitas, Horte und Tagespflegestellen angeschrieben. Die Sorgeberechtigten können sich dann als Kandidaten aufstellen und ihren Delegierten wahlweise in einer Gruppen übergreifenden Elternversammlung offen bestimmen. Oder – wenn von Müttern und Vätern so gewünscht – auch über die Vorschläge in geheimer Wahl abstimmen. Eile ist jedoch geboten.

Welche Termine sind einzuhalten?

Die Wahlen vor Ort sollten bis 18. September erfolgt sein. Am 30. September ist die erste Zusammenkunft aller Mitglieder in der auf zwei Jahre angelegten Amtszeit vorgesehen. Künftig sind hoffentlich mehr als nur die bisher 22 Prozent der Einrichtungen repräsentiert. Das Recht auf Mitwirkung der Eltern sollte jedenfalls nicht verschenkt werden.

Warum ist es wichtig, sich über den lokalen Elternbeirat hinaus zu organisieren?

So vielfältig wie der Landkreis ist auch die Kita-Landschaft. Allerdings sind die Standards längst noch nicht überall erfüllt. Personalschlüssel, Essenversorgung und Ausstattung mit Grundmaterialien sind zwar vorgeschrieben. Doch werden längst aus welchen Gründen auch immer nicht alle Vorgaben des Gesetzes erfüllt. Deshalb sollten sich Eltern im Interesse ihrer Kinder darüber austauschen, weiterbilden und nötigenfalls ihre Rechte einklagen. Gerade wenn jetzt auch die Beitragssatzungen auf den Prüfstand kommen.

Wie sind die Erfahrungen mit den Trägern der Einrichtung?

Sehr verschieden. Es gibt Kommunen, freie Träger und Tagesmütter, die das Anliegen unterstützen. Es gibt auch einige, die weniger kooperativ sind und sich offenbar nicht in die Karten sehen lassen (wollen). Die Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark unterstützt uns Eltern sehr. Das ist nicht überall so.

Woher kommt Ihre persönliche Motivation zur Mitarbeit?

Ausschlaggebend waren die Essengeld-Berechnungen meiner Kinder in der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Dabei sind Fehler gemacht worden. Bei der Gelegenheit schaute ich mir die Satzung genauer an. Es wurde offenkundig, dass sie von 2002 stammt und vieles längst überholt ist und Vorgaben aus den Gesetzen nicht eingehalten werden. Sie müssen jetzt angepasst werden. Ich möchte dass die Eltern bei der Neufassung gehört und berücksichtigt werden. Es geht schließlich um unsere Kinder die wir den Trägern anvertrauen.

Weitere Informationen im Internet unter www.kita-elternbeirat-pm.de

Von René Gaffron

Wegen mehrerer Straftaten ermittelt die Polizei jetzt gegen einen 38-Jahre alten Autofahrer. Er fiel berauscht bei einer Kontrolle in Bad Belzig auf. Danach wuchs die Reihe der Delikte.

11.08.2019

Ihre Flucht half den Kriminellen nicht: Die Polizei hat Diebe gestellt, die in der Nacht zu Sonntag bei Borne an einer Weide Technik gestohlen hatten. Dabei fanden die Beamten auch Drogen.

11.08.2019

Die MAZ zeigt die schönsten Radwege: Die Tour von Wiesenburg nach Bad Belzig ist eine Entdeckungsreise durch den tiefsten Fläming. Sie führt durch einen Schlosspark und an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, durch Funkstille in ausgedehnten Wäldern und unberührte Landschaften.

11.08.2019