Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Spur der Verwüstung bei Alkoholfahrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Spur der Verwüstung bei Alkoholfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 17.02.2019
Nach einer schweren Karambolage zog die Polizei in Bad Belzig einen Wiesenburger Autofahrer aus dem Verkehr. Quelle: MAZ-Archiv
Bad Belzig

Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein Autofahrer am Sonnabend in Bad Belzig. In der Bahnhofstraße rammte der 43-Jährige aus Wiesenburg gegen 18.30 Uhr parkende Autos.

Zwei Autos demoliert

Als Fahrer eines Mercedes hatte er die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wiesenburger kam er nach links aus der Spur und krachte frontal in einen parkenden Skoda. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen dahinter stehenden Kleintransporter geschoben. Es entstand Sachschaden von circa 15 000 Euro an den Autos.

Polizisten gleich im Bilde

Die Unfallursache war den herbeigerufenen Polizeibeamten schnell klar. Ihnen schlug erheblicher Alkoholfgeruch vom Unfallfahrer entgegen. Der Atemtest ergab bei dem Wiesenburger stattliche 2,47 Promille.

Blutprobe angeordnet

Die Polizisten ordneten zudem eine Blutprobe an. Seinen Führerschein musste der Fahrer vor Ort abgeben. Er muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten.

Von MAZ

Beatrice Burdag gehört zu den guten Seelen des Karnevals in Bad Belzig. Sie freut sich über dessen Rettung und hat schon neue Ideen.

17.02.2019

Die Großrazzia gegen eine Bad Belziger Wirtsfamilie ist auch am Freitag noch Stadtgespräch Nummer eins. Der Betreiber schweigt. Und zu allem Überfluss fürchtet die Stadtverwaltung auch noch neue Probleme auf sich zukommen.

15.02.2019

Der 34-jährige Bad Belziger, der vor einer Woche mit einer Luftdruckpistole in Bad Belzig herumballerte und dann vor der Polizei flüchtete, ist gefasst. Doch widerstandslos ließ er sich nicht festsetzen – der Mann verletzte bei seiner Festnahme zwei Polizisten.

15.02.2019