Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Baumblütenfest bringt wieder Sperrungen
Lokales Potsdam-Mittelmark Baumblütenfest bringt wieder Sperrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 23.04.2018
Barrikaden versperren die Zufahrten zum Festbereich. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Werder

Anwohner müssen sich während des Baumblütenfestes in Werder vom 28. April bis 6. Mai wieder auf gesperrte Straßen einstellen. An den beiden Festwochenenden, am 30. April (Brückentag) und dem 1. Mai, werden viele Bereiche der Innenstadt wieder abgesperrt.

Im vorigen Jahr hatte die Stadt das Sicherheitskonzept angesichts der Angriffe auf dem Berliner Weihnachtsmarkt oder auf Fußgängerzonen in Frankreich oder Italien verschärft. Das Konzept bleibt für dieses Jahr zum größten Teil unverändert, wie Stadtsprecher Henry Klix auf Anfrage sagte.

Anzeige

Aufteilung in Außen- und Innenring

Konkret bedeutet dies, dass die Innenstadt wieder in einen Außen- und einen Innenbereich eingeteilt wird. In den Außenring kommen Anlieger an den Festwochenenden, dem Brückentag und am 1. Mai nur mit Personalausweis. Das Fest spielt sich im Innenring ab, der an diesen Tagen ab 12 Uhr gesperrt ist. Für die Insel gilt die Sperrung bereits am 10 Uhr.

Was Bewohner des Innenrings tun können

Bewohnern des Innenrings, die während dieser sechs Tage beruflich auf das Auto angewiesen sind, bietet die Stadt bei Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers einen Parkplatz außerhalb des Innenrings an. Beantragt werden kann dies unter genehmigung@werder-havel.de. Die Stadt weist darauf hin, dass diese Möglichkeit begrenzt ist.

Info: In den nächsten Tagen werden Details und eine Karte auf der Homepage der Stadt (www.werder-havel.de) veröffentlicht.

Lesen Sie auch: Wie die Sicherheit beim Blütenfest ins Geld geht

Von Luise Fröhlich