Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Baumblütenfest in Werder So geht’s sicher und bequem zum Baumblütenfest
Lokales Potsdam-Mittelmark Baumblütenfest in Werder So geht’s sicher und bequem zum Baumblütenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 29.04.2019
Großer Andrang am Werderaner Bahnhof ist beim Baumblütenfest vorprogrammiert. Quelle: Julian Stähle
Werder

Zum Start des Baumblütenfestes in Werder am Sonnabend werden Zehntausende Gäste erwartet. Die Stadt Werder empfiehlt dringend, das Auto stehen zu lassen und lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Im Stadtzentrum stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Zudem sind viele Straßen rund um den Festbereich aus Sicherheitsgründen für den Autoverkehr gesperrt.

Die Polizei kündigte am Freitag verstärkte Alkohol- und Verkehrskontrollen rund um das Baumblütenfest an. „Wer den Wein genießen möchte, lässt sein Auto, Motorrad oder Fahrrad am besten zu Hause stehen und nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. Gleiches gilt für Wassersportler, denn auch hier gelten dieselben Alkoholgrenzen, wie im Straßenverkehr“, sagte der Leiter der Polizeidirektion West, Peter Meyritz. Nicht zuletzt bittet die Polizei, auf persönliche Gegenstände zu achten und nur das Nötigste mitzunehmen.

Wann fahren die Sonderzüge?

An den Wochenenden und dem 1. Mai will die Deutsche Bahn mit dem Einsatz des „Baumblüten-Expresses“ einen annäherenden 20-Minuten-Takt des RE1 von Berlin nach Werder einrichten. Ab 22 Uhr gibt es zusätzliche Züge zur Rückreise ab Werder bis Berlin Zoologischer Garten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fährt der letzte Zug nach Berlin um 1.55 Uhr.

Am Nachmittag des 1. Mai ab etwa 17 Uhr verkehren die Sonderfahrten nur zwischen Berlin-Wannsee und Werder. Die Regionalbahnlinie RB22 wird an diesen Tagen mit einem zusätzlichen Zugteil verstärkt und aus Richtung Schönefeld kommend nach Werder umgeleitet und endet dort. Fahrgäste aus Potsdam in Richtung Flughafen Berlin-Schönefeld können in Werder zwischen RE1 und RB22 umsteigen oder Verbindungen über Berlin nutzen.

Die Sonderfahrpläne von DB Regio sind in der Fahrinfo unter vbb.de, bahn.de oder mobil in der VBB-App Bus&Bahn und im DB Navigator abrufbar. Auch der Servicestore am Werderaner Bahnhof hat seine Öffnungszeiten angepasst und wird am Sonnabend erst um 22 Uhr schließen.

Was ist bei der Anreise mit dem Zug zu beachten?

Die Bundespolizei weist auf das Glasflaschenverbot in den Zügen der Deutschen Bahn und der S-Bahn auf den Strecken von und nach Werder sowie Potsdam hin. Zwischen 14 Uhr nachmittags und 2 Uhr nachts dürfen Fahrgäste während der An- und Abreise keine Glasflaschen mit sich tragen. Die Bundespolizei kontrolliert die Einhaltung dieses Verbotes.

Pendelt der Bus häufiger zwischen Potsdam und Werder?

Ja. Regiobus lässt die Linie 631 zwischen Potsdam und Werder an den Hauptfesttagen zwischen 12 und 20.30 Uhr alle 20 Minuten fahren. Auch die Linie 580 verkehrt öfter zwischen Potsdam und Werder. Die Fahrten des 631 beginnen und enden an der Haltestelle Am Gutshof. Der letzte Bus nach Potsdam fährt dort gegen 23:30 Uhr ab. Danach fährt die Linie 631 in den Nächten vor arbeitsfreien Tagen bis ca. 02:30 Uhr stündlich von Werder über Geltow nach Potsdam.

Details zu allen Fahrplanänderungen während der Festzeit sind unter www.regiobus-pm.de zu finden.

Wie kommt man am besten von Obsthof zu Obsthof?

Wer sich durch die verschiedenen Weinsorten am Obstpanoramaweg probieren will, sollte das Fahrrad lieber stehen lassen. Für 6 Euro pro Ticket bietet Regiobus wieder die Blütenrundfahrten an. Vom 27. April bis 5. Mai lädt das Verkehrsunternehmen zwischen 10 und 16 Uhr stündlich, am Wochenende und dem 1. Mai sogar alle 30 Minuten, zur Rundtour durch die Obstplantagen am Rande Werders ein. Bis zu neun verschiedene Obstzüchter-Höfe privater und gewerblicher Anbieter werden angefahren. Jede Rundtour beginnt und endet am Bahnhof in Werder.

Und wie geht’s übers Wasser nach Werder?

Zum Blütenfest schippert zum Beispiel die „Weisse Flotte“: Regulär fährt ab 10 Uhr der erste Dampfer von der Langen Brücke in Potsdam über Caputh/Gemünde nach Werder. Unter der Woche legt das letzte Schiff um 18 Uhr in Werder ab. Zusätzliche Fahrten gibt es an den Wochenenden und dem 1. Mai – dann verkehren die Dampfer alle halbe Stunde.

Die MS Bismarckhöhe pendelt zwischen Werder Insel und dem Resort Schwielowsee in Petzow. Zwischen dem 27. April und dem 5. Mai legt das Schiff dreimal am Tag (11.30, 13.30 und 15.30 Uhr) in Werder ab.

Die Stern und Kreis Schifffahrt Berlin fährt in der Festzeit donnerstags, samstags, sonntags und feiertags um 10.20 Uhr ab Tegel über Wannsee und Pfaueninsel nach Werder. Von dort startet die Rückfahrt um 15.05 Uhr.

Von Luise Fröhlich

Es ist das größte Volksfest in Ostdeutschland: 1879 veranstalteten die Werderaner das erste Baumblütenfest, das inzwischen Zehntausende Besucher anlockt. 2020 soll es allerdings ausfallen. Zeit für einen Rückblick auf besondere Schnappschüsse aus dem MAZ-Archiv.

10.09.2019

Ab Sonnabend strömen wieder Zehntausende Werderaner und Gäste durch die Stadt, um das Baumblütenfest und den Frühling zu feiern. Zur 140. Auflage gibt es einige Neuerungen.

29.04.2019

Im diesjährigen Rennen um Werders beste Obstweine liegen die Familien Lindicke, Leo und Lehnst ganz vorne. Auch Dietmar Bade war mit zwei Goldenen Kruken sehr erfolgreich.

17.04.2019