Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Andreas Koska will in den Landtag
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Andreas Koska will in den Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 20.03.2019
Gefragt nach der Nominierung: Andreas Koska will für die Grünen in den Landtag. Quelle: Privat
Cammer

Andreas Koska will in den Landtag Brandenburg einziehen. Er ist bei einer Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Potsdam-Mittelmark in Kleinmachnow als Direktkandidat für den Wahlkreis 18, der von Michendorf bis in den Hohen Fläming reicht, nominiert worden. Er ist somit einer der Herausforderer von Dauerbrenner Günter Baaske (SPD) aus Lütte.

Dieser Urnengang findet am 1. September statt. Zuletzt hatte Elke Seidel aus Beelitz hierzulande 6,1 Prozent der Erststimmen für die Bündnisgrünen geholt. Der freie Journalist, der ihr nun nacheifert, hat zumindest großen Rückhalt in den eigenen Reihen und wurde mit mehr als 90-prozentiger Zustimmung gewählt. „Damit hätte ich nicht gerechnet", sagte der 62-jährige aus Cammer nach dem Votum.

Kreißsaal soll wieder öffnen

Der Bewerber will sich vor allem für die ländliche Region einsetzen, die er ob seines langjährigen vielfältigen ehrenamtlichen Engagements gut kennt. „Dazu zählt für mich unter anderem eine bessere Gesundheitsversorgung. Ich würde mich für die Wiederinbetriebnahme des Kreißsaals im Krankenhaus Bad Belzig ebenso einsetzen wie für die Besetzung der Kinderarztpraxis in Treuenbrietzen oder der allgemein medizinischen Praxis in Wiesenburg", erklärt Koska. Auch die Schaffung seniorengerechter Wohnungen und Pflegeplätze in den Dörfern, damit die ältere Generation in ihrer gewohnten Umgebung bleiben kann, liegt ihm am Herzen.

Ende April wird Koska bei der nächsten Velo-Demonstration für einen Radweg an der L 85 zwischen Brück und Golzow mitradeln. Er gehört zu den Mitinitiatoren der Bewegung.

Noch drei Wahlkreise besetzt

In den anderen Wahlkreisen zwischen Havel und Fläming ist auch klar, wer für die Bündnisgrünen ins Rennen geht. Die frauenpolitische Sprecherin Alexandra Pichl aus Kleinmachnow bewirbt sich in Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal. Im Raum Werder/Havel und Schwielosee tritt Robert Funke von der Grünen Jugend aus Potsdam an.

Für Brandenburg an der Havel und Umgebung, einschließlich Ziesar und Görzke, wurde Vincent Bartolain gekürt. Der 18-Jährige hat 2018 die Grüne Jugend in der Havelstadt gegründet und ist Geschäftsführer des Kreisverbandes dort.

Von René Gaffron

Die Einwohner von Borkheide und Borkwalde machen mobil gegen Windkraftanlagen. 50 Teilnehmer zählte der zweite Fahrradkorso dort am Wochenende. Die Teilnehmer haben allen Grund zur Sorge um den Wald.

18.03.2019

Die Fichtenwalder Grundschüler haben sich bei einem Projekt quer durch die Welt getanzt. Professionelle Unterstützung bekamen sie dabei von einer Teltower Tanzschule.

15.03.2019

Das Kreisentwicklungsbudget für die armen Kommunen im Südwesten ist verteilt. Für 25 Vorhaben fließen insgesamt 1,5 Millionen Euro. Unter anderem in den Schulen wird das Geld dringend erwartet.

09.03.2019