Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz „Kammermusik findet Stadt“: Konzertreihe an fünf besonderen Orten
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz

Beelitz bekommt das erste Konzert: "Kammermusik findet Stadt"

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 16.07.2020
Die Konzertreihe an fünf Orten wird mit der Kammerakademie Potsdam organisiert. Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Beelitz

Die Altstadt von Beelitz ist einer von fünf Schauplätzen, an denen klassische Musik erklingen wird. In der Spargelstadt findet am 26. August sogar der Auftakt der Konzertreihe statt, die von der AG Städte mit historischen Stadtkern und der Kammerakademie Potsdam auf die Beine gestellt wird, um auf besondere und besonders schön sanierte Orte und Gebäude aufmerksam zu machen. „Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt“, heißt die Reihe doppeldeutig, die in diesem Sommer selbst eine besondere Kostbarkeit ist, sind doch ansonsten die meisten Kulturveranstaltungen abgesagt worden.

Fünf Orte, die für beispielhafte Sanierung stehen

„In den letzten Monaten war das öffentliche Leben stark heruntergefahren“, heißt es in einer Ankündigung der Städte-AG. Die Corona-Pandemie habe auch die Altstädte getroffen. Umso mehr „freuen wir uns, Sie zu unserer Konzertreihe an fünf Orten begrüßen zu können, die für beispielhafte Sanierungen in den historischen Stadtkernen stehen“, heißt es darin weiter.

Anzeige

Der Auftakt in Beelitz rückt die Alte Schmiede in der Poststraße 14 in den Mittelpunkt. Das 1850 errichtete Gebäudeensemble diente früher der Kunst, Pferde zu beschlagen. Heute eignet sich der Innenhof des sanierten Ensembles bestens für Kulturveranstaltungen wie Konzerte.

Konzerte für Flöte und Streichinstrumente

Gespielt werden an den historischen Orten Konzerte für Flöte und Streichinstrumente von Wolfgang Amadeus Mozart, Anton Arenski und Ferdinand Ries. Im Schmiedehof in Beelitz startet die Konzertreihe am 26. August um 19 Uhr.

Weitere Konzertorte sind am 27. August die Burg Beeskow, am 28. August die Schlossruine Dahme, am 29. August der Altstadt-Hort in Altlandsberg und am 30. August die Hospitalkapelle am Heimatmuseum in Gransee. Das Brandenburger Infrastruktur-Ministerium fördert die Konzerte mit 17 000 Euro aus Lottomitteln.

Lesen Sie auch:

Die Pylonen kehren aufs Dach des einstigen Verlagshauses zurück

Deutsches Haus mit Konzert wieder eröffnet

Rhein-Fahrgastschiff als Cocktail-Bar an der Nieplitz

Beelitzer Traditionskino: Ab 2022 laufen in den Venus-Lichtspielen wieder Filme

Von Jens Steglich