Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Gebrauchtwaren-Kaufhaus darf wieder öffnen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Gebrauchtwaren-Kaufhaus darf wieder öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 12.12.2019
Der Beelitzer Frank Schnürpel hatte am 6. und 7. September 2019 das ein Gebrauchtwarenkaufhaus eröffnet, musste es kurz danach aber wieder schließen. Jetzt kann er unter Auflagen wieder öffnen Quelle: Jens Steglich
Beelitz

Das Gebrauchtwaren-Kaufhaus im Gewerbegebiet Beelitz Süd, das kurz nach der Eröffnung im September aus Brandschutzgründen schließen musste, darf unter Auflagen wieder öffnen. Eine Bedingung: Betreiber Frank Schnürpel muss bis März 2020 einen Bauantrag beim Landkreis vorlegen, weil es sich bei dem Gebrauchtwaren-Kaufhaus um eine neue Nutzung der Halle handele, in der bis Ende 2015 noch Teppichfuchs Mieter war. Bereits instandgesetzt ist laut Schnürpel der Rauch- und Wärmeabzug und auch eine Fluchtwegmarkierung wurde vorgenommen.

„Ich werde jetzt versuchen, das Gebrauchtwaren-Kaufhaus wieder in Schwung zu bringen“, sagte er. Es öffnet am Freitag wieder und empfängt auch am Samstag Kunden. Künftig soll es immer freitags und samstags geöffnet sein.

In der Region ist es das erste Gebrauchtwaren-Kaufhaus dieser Art. Das Besondere: Möbel, Kunst, Schmuck, Bücher, Schallplatten, Kleidung und anderes mehr stammen oft aus dem Nachlass Verstorbener.

Von Jens Steglich

Ein halbes Dutzend Mal locken Weihnachtsmärkte im Hohen Fläming. Premiere hat jener auf dem Gutshof Klein Glien. Auch anderenorts können die Besucher etwas erleben.

12.12.2019

Ein Loreley-Kahn ist an der Nieplitz in Beelitz gelandet. Das Fahrgastschiff, das einst auf dem Rhein unterwegs war, soll bis zur Landesgartenschau 2022 in eine Cocktail-Bar verwandelt werden.

11.12.2019

Zu viele Wildschweine zwischen Havel und Fläming. Zudem droht eine Tierseuche. Jäger werden daher mit finanzieller Entlastung motiviert, Schwarzwild abzuschießen. Das findet nicht nur Zustimmung.

10.12.2019