Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Bombe bei Reesdorf gefunden – A9 muss gesperrt werden
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Bombe bei Reesdorf gefunden – A9 muss gesperrt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 15.01.2020
Sperrkreis bei Reesdorf. Quelle: Stadt Beelitz
Beelitz

Aufgrund eines Bombenfundes im Wald bei Reesdorf muss am Freitag, dem 17. Januar, vorübergehend ein Sperrkreis im Radius von 600 Metern rund um die Fundstelle eingerichtet werden. Wie der Beelitzer Stadtsprecher Thomas Lähns mitteilte, ist eine Evakuierung des Beelitzer Ortsteils nicht notwendig. Allerdings wird es im Zeitraum zwischen 10 und 12 Uhr zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen. „Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird die Weltkriegsbombe gegen 11 Uhr kontrolliert sprengen“, sagte Lähns. Das bedeutet, dass sowohl die Autobahn 9 in beide Richtungen zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten sowie die Bundesstraße 246 für etwa 10 bis 15 Minuten voll gesperrt werden müssen. Eine Umleitung wird aufgrund der kurzen Dauer nicht eingerichtet. Zudem würde sie zur A 9 ohnehin über die B 246 führen, so Lähns.

Die Einwohner des Beelitzer Ortsteils Reesdorf sowie in den angrenzenden Orten werden aufgerufen, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr nicht den Wald zu betreten. Die Einsatzzentrale wird vor Ort in der Feuerwehr Reesdorf eingerichtet.

Bei dem Blindgänger soll es sich um eine 500-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln, teilt die Stadtverwaltung Beelitz auf MAZ-Nachfrage mit. Über die Herkunft des Sprengkörpers sei bislang nichts Näheres bekannt. Genaueres wird sich erst nach der Freilegung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg herausstellen.

Umfangreiche Vorbereitungen zur Sperrung der betreffenden Straßen seien nicht geplant, so Bürgermeister Bernhard Knuth (UKB). Kurz vor der Sprengung werde die Polizei den Verkehr anhalten und danach umgehend wieder freigeben.

Von Heinz Helwig und Jens Steglich

Ein offensichtlich schwer erkrankter Fuchs wird durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten erlöst und ein bereits verendeter Fuchs offenbart an anderer Stelle ein Behördenwirrwarr. Zwei tote Füchse sorgen in Beelitz für Wirbel.

15.01.2020

Fit bleiben: Senioren wollen viel über die Gesundheit erfahren. Der Kreis Potsdam-Mittelmark fördert entsprechende Bildungsofferten. Dafür muss man das Geld jetzt beantragen.

13.01.2020

Projektentwickler Juwi und die Recura-Kliniken in Beelitz-Heilstätten haben ihren Konflikt um Windräder im Klinikumfeld beigelegt. Um es freizuhalten, verzichtet Juwi auf fünf Anlagen. Der Weg für den Bau der anderen Windräder in einem Wald bei Beelitz ist damit aber noch nicht frei, obwohl sie bereits genehmigt sind.

10.01.2020