Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Sexuell belästigt: Mann entblößt sich vor neunjährigem Mädchen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz

Fichtenwalde: 28-jähriger Inder belästigt neunjähriges Mädchen sexuell

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 12.08.2020
An dieser Stelle in einer unbefestigten Straße im alten Teil von Fichtenwalde soll der Mann am Dienstagmittag das Mädchen angesprochen haben. Quelle: Privat
Anzeige
Fichtenwalde

Ein 28-Jähriger hat am Dienstagmittag kurz vor 12 Uhr ein neunjähriges Mädchen in Fichtenwalde sexuell belästigt. Nach Angaben der Eltern war das Mädchen auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihm an einem Einkaufsmarkt der Fremde bereits auffiel. Er soll der Schülerin gefolgt und sie kurz vor dem Elternhaus eingeholt haben.

Zunächst soll der Mann das Mädchen nach einer Adresse gefragt haben. Dann habe er seine Hose geöffnet und an seinem Geschlechtsteil manipuliert, gibt der Vater den Bericht seiner Tochter wieder. Darauf hin soll das Mädchen schreiend nach Hause gelaufen sein. Dort habe es zitternd und weinend den Eltern den Vorfall geschildert.

Anzeige

Kind hatte vorzeitig schulfrei

Das Kind, das die vierte Klasse besucht, hätte an diesem Tag bis kurz nach 13 Uhr Unterricht gehabt, so der Vater. Wegen der heißen Temperaturen habe die Schule den Kindern hitzefrei gegeben. Für gewöhnlich meldet sich das Kind per Handy bei ihren Eltern, wenn es die Schule verlässt, damit der Vater ihr mit dem Auto entgegenkommen kann. An diesem Tag sei der Akku des Handys allerdings leer gewesen, sagt der Vater. In der Aufregung habe die Tochter auch nicht daran gedacht, den Notrufknopf an ihrem Telefon zu drücken.

Polizei nahm Tatverdächtigen noch im Ort fest

Ein Nachbar, der den Mann an seinem Grundstück vorbeilaufen gesehen hatte, nahm mit dem Vater umgehend die Suche im Ort nach dem Unbekannten nach der Beschreibung der Tochter auf. Wenig später konnten die Männer ihn finden. Die inzwischen herbeigerufene Polizei nahm den tatverdächtigen Mann fest. Die Polizei hat auf MAZ-Nachfrage den Vorfall in Fichtenwalde bestätigt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von Heinz Helwig