Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beelitz Trecker-Demo in Berlin – Polizei warnt vor massiven Staus in Brandenburg
Lokales Potsdam-Mittelmark Beelitz Trecker-Demo in Berlin – Polizei warnt vor massiven Staus in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 23.11.2019
Bereits am 22. Oktober fuhren Brandenburger Bauern nach Berlin, um mehr Mitspracherecht bei Entscheidungen zur Agrar-Politik einzufordern. Quelle: dpa
Mittelmark

Landwirte aus der ganzen Republik machen sich mit ihren Traktoren am Montag und Dienstagmorgen auf den Weg nach Berlin, um ihren Unmut über die Landwirtschafts- und Umweltpolitik kundzutun und ein Mitspracherecht einzufordern. Die Polizei rechnet mit etwa 5000 Traktoren und Landmaschinen aus dem gesamten Bundesgebiet, die an der Sternfahrt zum Brandenburger Tor teilnehmen, und warnt vor landesweiten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Landwirte aus Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming wollen sich in Hennickendorf bei Luckenwalde treffen und am Dienstagmorgen gegen 6 Uhr nach Berlin aufbrechen, sagte Sven Hager, Betriebsleiter der Agrargesellschaft Buchholz mbH, der mit protestieren wird. Er geht davon aus, dass Landwirte aus Mittelmark und Teltow-Fläming allein mit 200 bis 300 Traktoren dabei sein werden. „Außerdem erwarten wir Berufskollegen aus Bayern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Thüringen, die mit uns fahren“, sagte Hager.

Hier lesen Sie weiter:

Bauern warnen vor Schwächung der regionalen Lebensmittelproduktion

„Wir wollen unseren Forderungen Nachdruck verleihen, Gehör bekommen und die Möglichkeit, uns aktiv zu beteiligen und mitzugestalten“, so der Landwirt, der hinzufügt: „Was wir nicht wollen: Dass über unsere Köpfe hinweg entschieden wird.“ Organisiert wird die Trecker-Sternfahrt ins Zentrum Berlins von der Initiative „Land schafft Verbindung“. Zielort ist 12 Uhr das Brandenburger Tor.

In einem Aufruf der Bauern-Initiative wird unter anderem gefordert, „dass die gesellschaftlichen Wünsche nach mehr Umwelt- und Tierschutz durch die gesamte Gesellschaft finanziell getragen werden, denn für echte Veränderungen benötigen wir ein Miteinander“.

Die Landwirte befürchten, das Agrarpaket der Bundesregierung werde landwirtschaftliche Betriebe durch erhebliche Einschränkungen und deutliche Mehrkosten gefährden. „So wird unsere regionale Lebensmittelproduktion weiter geschwächt. Das Resultat: Der Lebensmittelimport wird steigen und zwar ohne Einfluss auf ökologische und soziale Standards im Herkunftsland.“

Polizei erwartet schon Montagabend 1000 Traktoren in Beelitz

Landwirte aus Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming werden am Dienstagmorgen über die B 246 in Richtung Zossen und von dort über die B 96 nach Berlin fahren. Nach Polizeiangaben sind im Süden Berlins zudem unter anderem die B 2 bei Treuenbrietzen und Beelitz von der Traktoren-Sternfahrt betroffen. Bereits am Montagabend werden sich nach derzeitigen Informationen etwa 1000 Traktoren im Bereich Beelitz einfinden, teilte die Polizei mit.

Von Jens Steglich

Die Bauern protestieren am Dienstag in Berlin gegen die aktuelle Agrarpolitik. Montagabend nehmen einige Quartier im Hohen Fläming. Mindestens die Pendler werden wohl vom Traktorenkonvoi gebremst.

22.11.2019

In Fichtenwalde wird der Wald umgebaut: Bei einer Pflanzaktion haben am Donnerstag rund 100 Kinder und ihre Helfer 4500 kleine Laubbäume in einem Kiefernwald in die Erde gesetzt. Das Baumpflanzen geht weiter und ist mit einer Botschaft verbunden.

21.11.2019

Die neue Grünbrücke über die Autobahn 9 bei Beelitz ist offizielle noch nicht freigegeben, wird aber schon rege genutzt. Hase, Igel, Wolf und Co. haben schon ihre Spuren hinterlassen. Auch ein eingewanderter Elch hat sie genutzt, der offenbar bleiben will.

21.11.2019