Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Alarm für die Feuerdrachen: Jugend rettet Pflanzen vor dem Verdursten
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Alarm für die Feuerdrachen: Jugend rettet Pflanzen vor dem Verdursten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 28.06.2019
Jugendwartin Anja Hinkel betreut den Feuerwehrnachwuchs in Radewege. Gemeinsam wurde in dieser Woche ein „Löscheinsatz" gestartet, um das öffentliche Grün in Radewege vor dem Verdursten zu retten. Quelle: Corinna Breite
Anzeige
Radewege

Wenn in Radewege öffentliches Grün vor dem Verdursten gerettet wird, sind garantiert die Feuerdrachen unterwegs. So nennen sich die in der Jugendfeuerwehr organisierten Mädchen und Jungen in dem Beetzseedorf, die sogar mit Wasser spucken können. In dieser Woche war es wieder soweit. Mit Unterstützung der Erwachsenen und eines Einsatzfahrzeuges wurde die Pflanzeninsel in der Ortsmitte ausgiebig gewässert.

Ausbildung am Strahlrohr

Für den Nachwuchs war die Alarmierung gleichzeitig eine Ausbildungsstunde im Umgang mit Schläuchen und wasserspeienden Hohlstrahlrohren. Eine Aufgabe, die die jungen Brandschützer Pia Lotta, Ronja, Tabea und Alex unter Anleitung von Jugendwartin Anja Hinkel erfolgreich meisterten.

Anzeige

Hilferuf an Feuerwehr

Schon im vergangenen Jahr waren große Teile der öffentlichen Anpflanzungen vom Vertrocknen bedroht. Während sich die alten Linden in der Dorfstraße aus den Tiefen des Erdreichs noch selbst mit Wasser versorgen, haben es vor allem junge Pflanzen schwer. Deshalb bat jetzt Radeweges stellvertretende Ortsvorsteherin Corinna Breite die Feuerwehr um Hilfe. Die Kameraden reagierten prompt und änderten kurzerhand das Ausbildungsprogramm für die Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Von Frank Bürstenbinder