Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Vorwurf der Kindesmisshandlung: Kita-Leiterin wendet sich an Eltern
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Vorwurf der Kindesmisshandlung: Kita-Leiterin wendet sich an Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.02.2019
Die Kita Lindwurm in Brielow. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Brielow

Die Leiterin der Kita Lindwurm in Brielow, Monika Hödtke, hat sich nach den Vorwürfen gegen eine Erzieherin in einem Schreiben an die Eltern gewandt. Darin bietet sie den Eltern Gespräche an. Hintergrund sind laut gewordene Vorwürfe von drei Elternpaaren gegen eine Erzieherin, diese hätte Kinder wiederholt geschlagen und gekniffen. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Frau aufgenommen. Auch das Landesjugendamt als Aufsichtsbehörde hat intensive Untersuchungen angekündigt.

Die Kita-Leiterin bietet den Eltern bei Redebedarf oder Fragen an, dazu zur Verfügung zu stehen. „Ich weiß, dass es Ihren Kindern in der Einrichtung gut geht, die übrigens jederzeit offen ist zum Schauen oder Hospitieren. Aber das wissen sie ja“, schreibt die Kita-Leiterin.

Erzieherin arbeitet weiter im Kindergarten

Die Erzieherin, die in die Kritik geraten ist, arbeitet weiter in dem Kindergarten. Wie Beetzsee-Amtsdirektor Guido Müller auf MAZ-Anfrage am Donnerstag mitteilte, ist die Mitarbeiterin nicht freigestellt. Müller betonte, es habe Gespräche zwischen ihm, einem Mitglied des Kitaausschusses und den Eltern zu dem Sachverhalt gegeben. Auch im Januar habe das Amt Beetzsee den Eltern ein Gesprächsangebot gemacht.

Eine externe Hospitation hat nach Angaben Müllers die Vorwürfe gegen die Erzieherin entkräftet. Auch die Leiterin „hat plausibel erklärt, dass die Vorwürfe nicht zutreffend sind“.

Von Marion von Imhoff