Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Fünf freie Tage für Demokratie und Lehmofen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Fünf freie Tage für Demokratie und Lehmofen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 04.02.2019
Villa-Fohrde-Geschäftsführer Daniel Wunderer und die neue Jugendbildungsreferentin Susanne Albani. Die Heimbildungsstätte hat ihren Sitz in einem ehemaligen Herrenhaus an der Havel, das den Fohrdern bis 1991 als Grundschule diente. Quelle: Frank Bürstenbinder
Fohrde

 Was sind meine Rechte als Klassensprecher? Wie gehen wir mit Populismus um? Welche Streitkultur braucht die Demokratie? In der Villa Fohrde wird die politische Bildung gelebt, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gerade in Krefeld gewürdigt hat. Als ein „riesiges Arbeitsfeld“ bezeichnete das deutsche Staatsoberhaupt beim Besuch einer Demokratiewerkstatt die politische Bildung, die gezielt auch zu denen gehen müsse, die bisher von solchen Angeboten nicht erreicht würden.

Verein ist Träger

Träger der Villa Fohrde ist ein gemeinnütziger Verein, der 1992 auf der Grundlage eines Pachtvertrages mit der Gemeinde die Modernisierung und den Umbau des ehemaligen Schulgebäudes startete.

Seit 1994 ist die Villa Fohrde nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz als Heimbildungsstätte anerkannt. In Potsdam-Mittelmark gibt es noch eine weitere Einrichtung am Seddiner See.

Das ehemalige Herrenhaus wurde um 1900 als Sommersitz der Industriellenfamilie Reichstein gebaut und befindet sich direkt am Havelufer. Eine eigene Küche sorgt für die Vollverpflegung der Seminarteilnehmer

In der von Daniel Wunderer geleiteten Heimbildungsstätte gehören Seminare zum Thema Politik und Gesellschaft seit ihrer Gründung nach der Wende zu den fünf Bildungsbereichen in dem 32-Betten-Haus. Auch 2019 werden wieder hunderte Jugendliche, Erwachsene und Familien aus Brandenburg und Berlin nach Fohrde kommen, um an Workshops über die Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen zu diskutieren. Was immer noch zu wenig bekannt ist: In beiden Bundesländern ist die Freistellung von der Arbeit für anerkannte Bildungsveranstaltungen gesetzlich geregelt. So hat in Brandenburg jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf fünf Bildungsfreistellungstage pro Kalenderjahr.

Abseits vom Schulalltag

„Eine Woche Villa Fohrde heilt nicht von rechtsextremistischen Gedankengut“, räumt Geschäftsführer Wunderer ein. Der Erfolg politischer Bildung lasse sich nicht in Zahlen abrechnen. Doch würden die jüngsten Ereignisse in Dresden oder Cottbus zeigen, wie wichtig die Arbeit gegen rassistischen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung sei. Vom Schulalltag will sich das Bildungs- und Kulturhaus deutlich unterscheiden. In Fohrde gibt es für Schüler, Gymnasiasten oder Absolventen von Oberstufenzentren keine Tests oder Prüfungen. Aus den Workshops können sich die Lehrer raushalten und die Zeit besser mit dem Korrigieren von Klausuren verbringen. Durchaus ein Argument für Pädagogen, um mit einer Jugendgruppe nach Fohrde zu kommen.

Klassensprecher bei einer Jugendbildungsveranstaltung in der Villa Fohrde. Quelle: Villa Fohrde

Im Bereich der Jugendbildung hat die Villa Fohrde gerade Verstärkung bekommen. Für die nächsten vier Jahre übernimmt Susanne Albani eine geförderte Stelle als Jugendbildungsreferentin. Gerade 2019 sei ein schlechtes Jahr, um sich nicht für Politik zu interessieren, findet die Referentin. Denn die bevorstehenden Wahlen gehen auch den Nachwuchs an. Seit seit 2011 gibt es ein Wahlrecht ab 16 Jahre für Kommunal- und Landtagswahlen. Zwar gibt es im Jahresprogramm kein Seminar, dass sich ausschließlich mit den Wahlen beschäftigt, doch die Mitgestaltung demokratischer Werte zieht sich durch alle politischen Bildungsveranstaltungen.

Lehmbau auch im neuen Jahr

Ihrem Alleinstellungsmerkmal in der ökologischen Bildung bleibt die Villa auch im neuen Jahr treu. Das sind die Lehmbau-Seminare mit erfahrenen Referenten. Im Juli gibt es zum Beispiel ein ganzes Wochenende für Familien mit Kindern, die sich kreativ mit dem Naturstoff beschäftigen möchten. Andere Bildungsmodule werden zusammen mit den Imkern vom Havelbogen, der Rohrweberei in Pritzerbe und mit Veranstaltern von Kahnfahrten angeboten.

Sommerfest und Kulturfestival

Als Ausgleich in einer sich beschleunigenden Arbeitswelt legt die Heimbildungsstätte ihre Klassiker im Bereich Gesundheit und Achtsamkeit neu auf. Feldenkrais-Kurse, Wildkräuterseminare und Yoga gehören ebenso zum aktuellen Jahresprogramm, wie kulturelle Angebote. Dazu gehören das zweite Kulturfestival vom 17. bis zum 19. Mai und das traditionelle Sommerfest am 24. August.

Bildungsprojekte für Jugendliche gehören zu den Schwerpunkten in der Heimbildungsstätte. Quelle: Villa Fohrde

Bei aller inhaltlicher Arbeit behält das Villa-Fohrde-Team die baulichen Herausforderungen des nach der Wende sanierten ehemaligen Herrenhauses im Auge. Gerade renoviert sind der Speisesaal und der große Seminarraum. Fördermittel des Landes machen außerdem die Anschaffung neuen Mobilars und die Abarbeitung von weiteren Brandschutzmaßnahmen möglich. Noch immer offen ist eine Entscheidung über die Art und Weise der Montage einer Brandschutztreppe als zweiten Fluchtweg am denkmalgeschützten Gebäude.

Von Frank Bürstenbinder

Erst haben sie die Kirche gerettet. Jetzt bauen sie die Alte Schule zum Dorfgemeinschaftshaus um. Danach ist schon das nächste Projekt der Butzower in Sicht – eine Sammlung ländlicher Gerätschaften.

01.02.2019

Vor 50 Jahren fuhr der letzte Zug. Doch ein Freundeskreis lässt am kommenden Wochenende die Geschichte der Westhavelländischen Kreisbahn wieder lebendig werden. Einsteigen, bitte!

31.01.2019

Aus einem Landhotel ist ein Domizil für pflege- und hilfebedürftige Menschen geworden. Weil es davon immer mehr gibt, sind freie Plätze knapp. Die noch junge Einrichtung investiert weiter.

29.01.2019