Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee In Marzahne bleibt der Regen draußen
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee In Marzahne bleibt der Regen draußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 16.05.2019
Die Arbeiten zum Schutz Marzahnes vor Starkregen wurden in dieser Woche abgeschlossen. Zur Freude von Ortsvorsteher Carsten Wuttke (3.v.l.) Quelle: Amt Beetzsee
Marzahne

Noch kurz vor den Kommunalwahlen ist für Ortsvorsteher Carsten Wuttke eine wichtige Baumaßnahme in Marzahne zu Ende gegangen. Und zwar der Schutz des Dorfes vor Starkregen am Ortseingang aus Richtung Brielow. Die Verkehrseinschränkung mit einer Ampelregelung ist aufgehoben.

Marzahnes Ortsvorsteher Carsten Wuttke. Quelle: Frank Bürstenbinder

In diesem Zusammenhang hat die Firma Grigat Bau aus Ziesar das bereits auf der rechten Straßenseite angelegte Auffangbecken über einen neuen Entlastungskanal mit dem vorhandenen Vorfluterkanal auf der linken Seite der Fahrbahn verbunden. Für das Kunststoffrohr musste die Landesstraße unterquert werden. Mehrere Kontrollschächte wurden angelegt.

Der Entlastungskanal ist an den Notüberlauf der Wallanlage angebunden. Das Auffangbecken kann bis zu 400 Kubikmeter Wasser aufnehmen. Hauptsächlich sollen die vom Hang des Mühlenberges heranströmenden Niederschlagsmengen an Ort und Stelle versickern. Die Stadt Havelsee investierte in die Gesamtmaßnahme inklusive Planung rund 160 000 Euro.

Wuttke nicht mehr dabei

Ortsvorsteher Carsten Wuttke sagte der MAZ: „Ich bin froh und glücklich, dass die Investition zum Schutz der Marzahner noch vor dem Ende meiner Amtszeit realisiert wurde.“ Wuttke tritt zur Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an.

Von Frank Bürstenbinder

Seit Wochen gibt es Krach wegen der neuen Spielgeräte an der Radeweger Ablage. Eine Bungalow-Besitzerin fordert die Gemeinde sogar zur Versetzung auf. Ihr Frust muss besonders groß sein.

16.05.2019

Parteien haben rund um den Beetzsee nie eine große Rolle gespielt. Auch bei der Kommunalwahl am 26. Mai bestimmen Bürgerlisten und Einzelbewerber die Wahlzettel. Eine Ausnahme ist die CDU.

15.05.2019

Welche Wahlen? In Pritzerbe gibt es keine Plakate mehr. Die Straßenlampen wurden für tabu erklärt. Nur die CDU hält sich. Eine Tafel wurde bei einer amtlich angeordneten Beseitigungsaktion vergessen.

13.05.2019