Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Rasenparker gefährden Grünanlage in Brielower Hauptstraße
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee Rasenparker gefährden Grünanlage in Brielower Hauptstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 21.11.2019
Vor der Kita in Brielow wurden gepflasterte Stellplätze angelegt. Doch noch immer wird auf den Grünflächen der Gemeinde geparkt. Quelle: Frank Bürstenbinder
Brielow

Der grüne Dorfanger entlang der Hauptstraße ist in Gefahr. Das befürchtet jedenfalls der Brielower Ortsbeirat. Problem: Die kommunalen Rasenflächen zu beiden Seiten der Fahrbahn werden zusehends als Dauerparkflächen zweckentfremdet. Dabei wird nicht nur die Grasnarbe zerfahren, sondern auch der Boden unter den über 100 Jahre alten Linden verdichtet.

Planer einbeziehen

Von einem „Trauerspiel“ sprach Ortsbeiratsmitglied Manfred Gorecki am Mittwoch auf der öffentlichen Sitzung. „Vor 20 Jahren konnten sich die Leute noch Kaninchenfutter vor der Haustür holen. Das ist jetzt vorbei“, so Gorecki. Er empfahl die Einbeziehung eines Grünordnungsplaners, um sich Möglichkeiten zum Schutz des Angers aufzeigen zu lassen. Denkbar wäre eine Abgrenzung der Grünflächen nach dem Vorbild Radeweges mit Pollern und Holzgeländern. Wie in Radewege ist auch in der Brielower Hauptstraße das Parken nicht verboten.

Beetzsee-Bürgermeister Torsten Richter. Quelle: Frank Bürstenbinder

Ähnlich kritisch sieht auch Beetzsee-Bürgermeister Torsten Richter die Entwicklung in der Hauptstraße. „Die Leute haben Höfe, auf denen Platz für Autos ist.“ Weil die Kontrollmöglichkeiten des Ordnungsamtes begrenzt sind, appelliert Richter an die Vernunft der Anwohner, um das grüne Ortsbild in Brielows historischer Mitte zu erhalten.

Erste bauliche Maßnahmen zur Vermeidung von wilder Parkerei auf den Grünflächen hat die Kommune gerade umgesetzt. Vor der neuen Kita wurden ein Dutzend gepflasterte Stellplätze angelegt, um etwas Ordnung in den ruhenden Verkehr zu bringen.

Viel Publikumsverkehr

Dennoch bleibt die Situation bei starkem Publikumsverkehr unbefriedigend, weil sich in der Hauptstraße die öffentlichen Einrichtungen konzentrieren. Neben der neuen Kita befindet sich das künftige Bürgerhaus. Friedhof samt Schwedenlinde, Kirche und Pfarrhaus schließen sich an. Auch die Mitarbeiter eines gewerblichen Unternehmens nutzen das öffentliche Grün als Parkfläche.

 

Von Frank Bürstenbinder

Eine Vielzahl kleiner und großer Märkte buhlen in der Region um Besucher. Den Auftakt macht der Weihnachtsmarkt auf dem Neustädtischen Markt. Insgesamt ist die Auswahl groß.

20.11.2019

Die Gemeinde Beetzseeheide bekommt ihre dritte Dorfbegegnungsstätte. Nach Ketzür und Gortz wird das 1910 in Butzow errichtete Schulhaus umgebaut. Dazu sind erhebliche Eingriffe in die Statik nötig.

19.11.2019

Immer mehr Touristen, aber eine öffentliche Toilette fehlt. Keine gute Werbung für Pritzerbe. Deshalb soll die WC-Anlage im Fährhaus wieder fit gemacht werden. Das schont auch die Havelmauer.

18.11.2019