Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Beetzsee Update: Amtsdirektor schließt Pritzerber Hort – Corona legt Unterricht lahm
Lokales Potsdam-Mittelmark Beetzsee

Update: Amtsdirektor schließt Hort Pritzerbe - Corona stoppt Schule

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 26.11.2020
Amtsdirektor Guido Müller. Quelle: privat
Anzeige
Pritzerbe

Von der Corona-Pandemie ist jetzt auch die Pritzerber Goethe-Grundschule betroffen. So werden die Klassen 1,3, 4a und 4b für Freitag, 27. November, in Quarantäne geschickt. Grund ist eine positiv getestete Erzieherin im Hort. Jetzt soll geprüft werden, welche Kinder Kontakt mit der Horterzieherin hatten. Die Klasse 2 wird vom Gesundheitsamt in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt, weil sich auch eine Lehrerin infiziert hat, wie am Donnerstagabend bekannt wurde.

Eltern sind informiert

Bereits am Nachmittag hatte Amtsdirektor Guido Müller die Schließung des Horts für Freitag wegen einer infizierten Horterzieherin festgelegt. „Damit haben wir über das Wochenende drei Tage Zeit, um uns über die weitere Vorgehensweise zu verständigen“, sagte Müller der MAZ. Wie das Amt Beetzsee mitteilte, wurden alle betroffenen Eltern telefonisch über die Hortschließung informiert. Inzwischen gibt es weitere Informationen über die Einschränkung des Schulbetriebes auf der Internetseite der Pritzerber Grundschule. Danach wurden auch fünf Lehrer sowie die Vertretungslehrkraft in Quarantäne geschickt. Das hat Folgen für die Klassen 5a und 5b. Diese müssen wegen Lehrermangels zuhause bleiben. Die Schüler erhalten ihre Aufgaben über die Schulcloud. Nur die 6. Klasse hat von der 1. bis zur 4. Stunde Unterricht

Anzeige

Viele Hortkinder

Die weitreichenden Auswirkungen einer positiv getesteten Horterzieherin sind nicht verwunderlich. Der Pritzerber Hort wird von rund 110 Grundschülern besucht. Das sind etwa 90 Prozent der Erst- bis Viertklässler. Der Hort wird von der Stadt Havelsee als eigenständige Einrichtung in der kommunalen Kinderbetreuung getragen. „Feste Gruppen sind in der außerschulischen Betreuung nicht realisierbar. Dafür haben wir gar nicht das Erzieherpersonal“, so Amtsdirektor Guido Müller. Zuletzt war auch in Pritzerbe die Zahl der Corona-Infizierten gestiegen. Im gesamten Amt Beetzsee liegt die Zahl der laborbestätigten Fälle nun bei 36. Aktuell gibt es elf Infizierte und sieben neue Fälle. Zwischen Havel und Beetzsee befinden sich 30 Personen in Quarantäne. 25 Personen sind genesen.

Von Frank Bürstenbinder