Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Unbekannter leert Geldautomaten
Lokales Potsdam-Mittelmark Unbekannter leert Geldautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 06.01.2020
Die Polizei sucht nach diesem Mann. Quelle: Foto: Polizei
Blankenfelde

Die Kriminalpolizei der Inspektion Teltow-Fläming sucht derzeit nach einem unbekannten Mann. Im Juni des vergangenen Jahres hatte er einen Geldautomaten – inbesondere dessen Ausgabefach – am Brandenburger Platz in Blankenfelde so manipuliert, dass das ausgegebene Geld in einer Vorrichtung steckenblieb und später durch den oder die Täter abgeholt werden konnte.

Die arglosen Nutzer des Geldautomaten denken in den meisten Fällen, dass der Automat defekt ist und das Geld nicht ausgezahlt wird, wie die Ermittlungsbehörde informierte. Der Schreck komme dann meist hinterher, wenn die Geschädigten im Onlinebanking oder auf ihren Kontoauszügen feststellen, dass die Auszahlung erfolgte, sie das Geld aber nicht erhalten haben.

Kunde entdeckt besondere Vorrichtung am Ausgabefach

Am Freitag, dem 26. Juli 2019 meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der exakt das zuvor beschriebene Prozedere an dem Geldautomaten festgestellt hatte. Der Zeuge beabsichtigte, Geld abzuheben, erhielt jedoch keines und schaute sich das Ausgabefach genauer an. Dabei entdeckte er eine nachträglich montierte Vorrichtung, die das ausgegebene Geld einbehält.

Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige auf und werteten die Videobilder der dort angebrachten Überwachungskameras aus. Der abgebildete Mann ist dringend tatverdächtig, in Blankenfelde nicht nur am Brandenburg Platz Geldautomaten manipuliert zu haben, sondern auch noch weniger Meter entfernt am Zossener Damm. Zwischen dem 19. und 29. Juli 2019 ist der Mann außerdem tatverdächtig, zwei Automaten der Sparkasse in Stahnsdorf (Potsdamer Allee) und in der Rheinstraße in Teltow manipuliert zu haben.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kann Hinweise zur Identität, zum Aufenthaltsort oder andere sachdienliche Hinweise geben, die helfen, den Fall aufzuklären? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Telefon 03371/60 00 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ kann auch das Hinweisformular im Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis genutzt werden.

Von MAZonline

Ein Mann aus Kloster Lehnin will seine Ehefrau mit einem Verkehrsunfall bei Michelsdorf töten. So sieht es der Staatsanwalt. Der wegen versuchten Mordes angeklagte Mann erklärt den Unfall anders. Die Vorgeschichte.

06.01.2020

Es sah aus wie ein Unfall am 6. August 2019 auf der Landstraße zwischen Michelsdorf und Golzow im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Nach Überzeugung des Staatsanwalts war es aber versuchter Mord. Er beschuldigt einen Mann aus Kloster Lehnin.

05.01.2020

Ziesar ist nach dem Jahreswechsel gleich doppelt erwacht. Die Gäste der Burg erlebten ein tolles Konzert im Glassaal und erfuhren alles, was sie noch nicht wussten, über den Heimatmaler Otto Altenkirch.

05.01.2020