Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Blindgänger erfolgreich unschädlich gemacht
Lokales Potsdam-Mittelmark Blindgänger erfolgreich unschädlich gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 05.03.2015
Mike Schwitzke entschärft und sprengt die Bomben. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Die drei Bomben aus dem letzten Weltkrieg, die in diesen Tagen in einem unbewohnten Waldgebiet zwischen Potsdam, Nuthetal und Michendorf gefunden wurden, sind erfolgreich unschädlich gemacht worden. Dies teilt Potsdams Pressesprecher Jan Brunzlow mit. Nachdem der Sperrkreis um 10.16 Uhr stand, wurde die erste Bombe um 11.02 Uhr, der zweite Blindgänger eine Stunde später entschärft. Die dritte Bombe wurde um 13. 15 Uhr gesprengt. Dazu hatte Sprengmeister Mike Schwitzke wenige Minuten zuvor einen sogenannten Vergrämungsschuss gesetzt. Dabei wird eine geringe Menge Dynamit zusammengefügt und zerschossen. Der Knall soll Tiere aus dem Unterholz oder Vögel auf den Bäumen verjagen, die möglicherweise durch Bombensplitter verletzt oder gar getötet werden könnten. Den Bombenfund „teilen“ sich Potsdam und Nuthetal, weil jeweils auf einem Gemeindegebiet ein beziehungsweise zwei Blindgänger gefunden wurden. Vorsichtshalber wurde zuvor auch eine Jugendeinrichtung am Teufelssee überprüft, die aber nicht besetzt war. Zur Absicherung der Bombenentsorgung waren 185 Feuerwehrleute aus Potsdam, Michendorf und Nuthetal im Einsatz. Etwa eine Viertelstunde nach der Sprengung wurde nach den Aufräumungsarbeiten die Waldwege sowie der Zugverkehr wieder freigegeben.

Von Heinz Helwig

Potsdam-Mittelmark Stiftung startet Spendensammlung mit prominenter Unterstützung - Gedenkstätte im Geburtshaus

Zu Ehren des in Belzig geborenen Komponisten Carl Gottlieb Reißiger möchten die Reißiger-Stiftung und die Reißiger-Gesellschaft gemeinsam eine Gedenkstätte einrichten. Die aktuelle Situation sei günstig, erklärte die Stiftungsvorsitzende Ingrid Mundil jetzt, denn der Stiftung ist das Geburtshaus Reißigers von Seiten der Kirchengemeinde zum Kauf angeboten worden.

05.03.2015

In vielen Kirchen und Gemeindehäusern widmen sich Christinnen am kommenden Freitag dem Schicksal von Frauen in der Karibik – beim Weltgebetstag der Frauen. In Westbrandenburg gibt es Veranstaltungen etwa in Bad Belzig und Rathenow. Das Schwerpunktland ist Bahamas.

05.03.2015
Potsdam-Mittelmark Frage offen, ob Borkwalde beteiligt wird - Straßenausbau vertagt

Die Ausbesserung der Kaniner Straße muss warten. Der Antrag der Notgemeinschaftsfraktion im Kommunalparlament, die Straße instand zu setzen, wurde jetzt vertagt. Die Straße war im Zuge der Baumaßnahmen in der am Rande gelegenen Assmannsiedlung provisorisch errichtet worden.

07.03.2015