Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Spargelfest in Beelitz geht los
Lokales Potsdam-Mittelmark Spargelfest in Beelitz geht los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 31.05.2019
Höhepunkt beim Spargelfest in Beelitz ist der Umzug am Sonntag. Quelle: Picasa
Beelitz

Wer gerne Spargel isst, ist an diesem Wochenende gut in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) aufgehoben: An etwa einhundert verschiedenen Ständen und auf einem Markt in der Altstadt feiert die brandenburgische Stadt ihr Spargelfest. Unternehmen und Bauern aus der Region bieten das beliebte Gemüse an. „Wir rechnen mit mehreren zehntausend Besuchern“, sagte Stadtsprecher Thomas Lähns am Freitag.

Die Spargelbauern in Brandenburg haben nach Angaben des Beelitzer Spargelvereins bis Ende Mai schon rund sechzehn Millionen Kilogramm des Gemüses geerntet. Bis zum Ende der Saison sollen es 22 Millionen Kilogramm werden. „Wir sind in diesem Jahr rundum zufrieden“, sagte Verbandschef Jürgen Jakobs. Im Vorjahr wurde mit 22,2 Millionen Kilogramm etwas mehr geerntet.

Umzug mit 50 Wagen

In Beelitz wächst Spargel auf 1700 Hektar. Etwa 4000 Hektar Spargelfelder gibt es in Brandenburg. Höhepunkt der Festtage ist am Sonntag ein Umzug durch die Altstadt mit mehr als 50 geschmückten Wagen und Gruppen der Beelitzer Vereine, Unternehmen, Kitas und Schulen, begleitet von Spielmannszügen.

Die Stadt verzichtet nach eigenen Angaben in diesem Jahr außerdem auf Einwegplastebecher und bietet Mehrwegbecher an. Am Samstag soll Beelitz als 600. Kommune in Deutschland als „Fairtraide Town“ ausgezeichnet werden, weil sich die Stadt beim Beziehen von Produkten aus anderen Ländern für fairen Handel einsetzt.

>> Wetter in Brandenburg: Heißes Wochenende mit über 30 Grad

Von MAZonline/dpa

Der älteste besiedelte Teil Kleinmachnows hat sogar den Experten Rätsel aufgegeben. Doch ob nun Schnaps gebrannt oder Wäsche ausgekocht wurde: Jetzt werden Fundstücke der archäologischen Grabung für die Öffentlichkeit ausgestellt.

31.05.2019

Immer wieder haben sich Anwohner des Kleinmachnower Rathausmarktes über brenzlige Situationen zwischen Fußgängern und Radfahrern beschwert. Jetzt sollen die Drahtesel verbannt und der Platz eine reine Fußgängerzone werden.

30.05.2019

Der Landestierschutzverband hat den Brandenburgischen Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) wegen der Genehmigung der Bogenjagd zum Rücktritt aufgefordert. Außerdem kündigte der Verband eine Strafanzeige gegen den Minister an, sobald Wildschweine mit Pfeilen geschossen werden.

30.05.2019