Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Darum gibt es in Brück keine 800-Jahr-Feier
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Darum gibt es in Brück keine 800-Jahr-Feier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 23.11.2018
Historische Aufnahme des Berliner Tors in Brück. Quelle: Archiv Andreas Koska
Brück

Während sich Golzow schon seit geraumer Zeit auf das 800. Dorfjubiläum im kommenden Jahr vorbereitet und den runden Geburtstag ganzjährig feiern wird, wird in Brück wohl auf Feierlichkeiten verzichtet werde. Denn im Planestädtchen ist der eigene 800. Geburtstag offenbar verschlafen worden.

Zwar wird auf das Jubiläum im Kulturkalender des Landkreises schon seit drei Jahren hingewiesen – das ist jedoch niemandem aufgefallen. Erst auf Anfrage der MAZ ist man auf den möglichen Grund zum Feiern aufmerksam geworden – zweifelte jedoch.

Erstmals 1219 erwähnt

Dazu besteht nun kein Grund: „Die Daten sind recherchiert von einem ehemaligen Mitarbeiter des Landesarchivs, der immer noch ehrenamtlich chronistisch tätig ist, von Herrn Dr. Falk“, antwortet auf Nachfrage die Kulturreferentin des Landkreises und Herausgeberin des Kalenders, Doris Patzer.

Und auch die Chronistin der Stadt, Karin Hanusch, recherchierte für den Bürgermeister. „Zum Thema Stadtgründung kann ich Ihnen mitteilen, dass Brück laut einer Quelle am 13. November 1219 erstmalig erwähnt wurde“, weiß jetzt Bürgermeister Matthias Schimanowski. Allerdings glaubt er nicht, dass sich so kurzfristig eine Feier auf die Beine stellen lässt.

Zuletzt 1994 gefeiert

„Im Jahr 1994 feierte Brück den 475. Jahrestag seiner Gründung. Diese Feierlichkeiten bezogen sich auf die zweite Ersterwähnung aus dem Jahre 1249“, teilte Schimanowski schriftlich mit. „Ich denke, in diesem Rhythmus werden wir weiterfeiern.“

Offenbar meint der Bürgermeister jedoch 745 Jahre – und ihm ist ein Zahlendreher unterlaufen. Nach dieser Lesart hat man auf jedem Fall im Jahr 1999 die 750-Jahrfeier für Brück ebenfalls schon nicht gefeiert und die nächste Gelegenheit wäre dann 2024, mit der 775-Jahrfeier der Zweiterwähnung.

In Golzow herrscht Vorfreude

Ein wenig erinnert das Ganze vielleicht an nicht älter werden wollende Menschen, die sich ebenfalls jünger machen, als sie sind. Bei Orten ist man auf ein fortgeschrittenes Alter dagegen in der Regel eher stolz. So hat Borkwalde nach seiner Feier zur 75. Ortsgründung nur fünf Jahre später das 100. Jubiläum begangen.

Anders in Golzow. Hier geht gerade der Festkalender in den Druck, der jeden Monat mehrere Veranstaltungen vorsieht und als Höhepunkt den Festumzug im Frühsommer. Zumindest die Golzower freut das Brücker Versäumnis. „Dann können sich die Termine nicht überschneiden“, meint Bürgermeister Ralf Werner.

Von Andreas Koska

Ein weiteres Spielgerät ist durch Spenden finanziert auf dem Golzower Kinderspielplatz hinzugekommen. Der Karnevalsklub hatte die Idee. Die Wippe hat es jedoch in sich.

22.11.2018

63 Menschen hatten in Damelang ein Ziel. Die Errichtung einer Pflasterfläche hinter dem Gemeindehaus. Nach zwei Monaten wurde das Projekt ehrenamtlich gemeistert und die Begeisterung ist groß.

22.11.2018

In vielen Orten laden Vereine und Institutionen im Dezember zu bunten, besinnlichen und schönen Weihnachtsmärkten ein. Um aus der Fülle in Ruhe auswählen zu können, gibt es diese Liste.

21.11.2018