Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Der Kids & Teen-Chor probt schon Weihnachtslieder
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Der Kids & Teen-Chor probt schon Weihnachtslieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 10.07.2019
Der Brücker Kids & Teen-Chor trifft sich alle zwei Wochen und studiert bereits im Sommer ein Weihnachtsmusical ein. Quelle: Privat
Brück

Weihnachtslieder im Hochsommer? Das passt doch gar nicht zusammen. Doch, denn schließlich soll pünktlich zur Weihnachtszeit das Musical „Das Weihnachtsgeschenk – Christopher Kirchenmaus“ aufgeführt werden.

Dass bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke nicht gerade Weihnachtsgefühle aufkommen, ist verständlich. Dennoch haben sich etwa zehn Brücker Kinder dazu entschlossen, beim Musical dabei zu sein und treffen sich alle zwei Wochen im Gemeindehaus Brück-Rottstock, um zu proben und Weihnachtslieder zu singen.

Ausnahmeerlaubnis zum Üben

Unter der Leitung von Judith und Tobias Janzen soll das Liedertheater um die Weihnachtszeit herum präsentiert werden. Das genaue Datum steht noch nicht fest. „Die Kinder fanden es lustig, bei der großen Hitze Weihnachtslieder zu singen. Es startete dann auch die Diskussion, ab wann Weihnachtslieder denn eigentlich gesungen werden dürfen“, berichtet Chorleiterin Judith Janzen.

Eine Teilnehmerin erzählte, dass ihre Mutter es erst ab der Adventszeit erlaube. „Als die Mutter das Mädchen abholte, gab sie ihrer Tochter aber die Erlaubnis, zu Übungszwecken die Lieder schon jetzt zu hören und zu singen“, erzählt die Musiklehrerin schmunzelnd.

Wegen der großen Hitze in den vergangenen Tagen, waren zur ersten Probe nur wenige Kinder gekommen. Quelle: Johanna Uminski

 

Das Musical handelt von dem Kirchenmausjungen Christopher, der das Spektakel zu Weihnachten und die Hektik der Menschen mitbekommt und sich fragt, was Weihnachten eigentlich bedeutet. Auf der Suche nach einer Antwort entdeckt er die Krippe in der Kirche, den Stall, die Hirten, Maria und Joseph und viele, viele Tiere. Der Mausejunge findet aber, dass ein Tier dabei fehlt und trifft die Entscheidung, dem Jesuskind zum Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk zu machen.

„Das ist ein ganz nettes Musical, in dem aus Kindersicht Weihnachten erklärt wird. Auch wenn die Lieder schon 30 Jahre alt sind, sind sie immer noch sehr fetzig“, schwärmt Janzen, die von der Probe berichtet, dass die Kinder mit viel Eifer und Freude dabei waren. „Ich habe gemerkt, dass den Kindern die Lieder leicht von der Hand gehen. Manche sind richtige Ohrwürmer.“

Projekt läuft zum dritten Mal

Das Musicalprojekt leiten sie und ihr Mann Tobias bereits zum dritten Mal, berichtet die zweifache Mutter, die sich gerade in Elternzeit befindet. „Wir hatten damals überlegt, den Kindern hier was anzubieten. Ich habe das schon öfter gemacht und Kinderchöre geleitet, wo ich herkomme“, sagt die gebürtige Baden-Württembergerin. „Für mich bedeutet das einfach Freude am Singen mit den Kindern.“

Die erste Probe ist geschafft. Auch wenn von den vorangemeldeten zehn Kindern nur vier anwesend waren. „Einige haben abgesagt, weil sie bei dem heißen Wetter lieber ins Freibad gehen wollten“, berichtet die Brückerin. „Es war trotzdem sehr schön. Alle Kinder, die da waren, waren bei den letzten Malen auch dabei und haben sich auf den Wiederstart des Chores gefreut. Sie bringen einfach ganz viel Lebensfreude in die Proben rein.“

Info: Beim Kids & Teen-Chor können alle mitmachen, die Freude am Singen haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Geprobt wird alle zwei Wochen, die nächste Probe findet am 13. Juli von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Gemeindehaus in Brück-Rottstock, Straße der Einheit 33, statt.

Von Johanna Uminski

Die neue Bürgerinitiative „Naturwald“ will sich gegen den Einsatz des Insektizids Karate Forst in den Wäldern der Region einsetzen. Um eine entsprechende Schlagkraft zu entwickeln, hat sie sich dem Verein „Waldkleeblatt“ angeschlossen.

14:07 Uhr

Das Publikum bei der fünften Auflage der Offenen Bühne in Gömnigk konnte viel lachen und staunen. Die Teilnehmer haben in vielen verschiedenen Genres ihr Können unter Beweis gestellt – darunter auch einige Neuheiten.

09.07.2019

Borkwaldes erste Baumprinzessin Lotta Riemer soll noch weitere Flatterulmen, den Baum des Jahres 2019, in Borkwalde pflanzen. Gerhard Schubert, einer der Initiatoren dieser Aktion, spricht im Interview über den Fortschritt.

08.07.2019