Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Die Blocks aus Brück feiern Diamantene Hochzeit
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Die Blocks aus Brück feiern Diamantene Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 12.12.2019
Gaben sich vor 60 Jahren das Ja-Wort: Willi und Ursula Block aus Brück feiern Diamantene Hochzeit. Quelle: Johanna Uminski
Brück

Beim Tanzwochenende in der Gaststätte „Henning“ in Rottstock haben sich Ursula und Willi Block das erste Mal getroffen. Zu den regelmäßigen Treffen radelte er und sein Kumpel die 15 Kilometer lange Strecke von Fredersdorf nach Rottstock. Ursula fiel dem Fredersdorfer beim Tanzen sofort auf. Auch die junge Frau ist schnell auf den jungen und tanzenden Mann Aufmerksam geworden.

„Wenn draußen das Fahrrad mit den drei Fahnen stand, dann wusste ich, die Fredersdorfer sind wieder da“, berichtet die heute 81-Jährige. „Mir hat seine Art gefallen und wir beide tanzen sehr gerne. Dadurch sind wir zusammengekommen.“ Getanzt wurde zur Livemusik der Blaskapelle mit einem Walzer oder Annemarie-Polka, berichtet der heute 83-Jährige.

Gaben sich vor 60 Jahren das Ja-Wort: Ursula und Willi Block aus Brück. Quelle: Johanna Uminski

Am 12. Dezember 1959 wurde kirchlich geheiratet und mit vielen Gästen gefeiert. „Ich war ganz in weiß. Das war wirklich schön“, erinnert sich Ursula Block noch heute an diesen besonderen Tag vor 60 Jahren. „Die Musiker kamen aus dem Ort, ein Akkordeonspieler und Schlagzeuger. Das war schön“, berichtet der Brücker.

1960 erblickte Ingo, ihr erstes Kind, das Licht der Welt, es folgten 1964 Rainer und 1971 Thomas. Ursula Block arbeitete als Raumpflegerin in der Schule und war die meiste Zeit als berufstätige Frau mit den drei Kindern allein, da ihr Mann als Zimmermann unterwegs war. „Meine Eltern haben uns unterstützt“, erzählt die Jubilarin.

Große Hochzeitsgesellschaft vor 60 Jahren: Ursula und Willi Block feiern ihre Diamantene Hochzeit. Quelle: Johanna Uminski

Im Leben gab es viele Höhen und Tiefen, berichtet das Jubelpaar. Auch gesundheitlich. „Im Moment geht es wieder. Man muss das Beste daraus machen“, berichtet Ursula Block. Zu den gemeinsamen Hobbys des Jubelpaares gehörten Fahrradfahren und Wandern. Urlaub wurde in Thüringen und im Spreewald gemacht, nach der Wende ging es nach Bayern und Italien. „Das Wandern in den Bergen war immer sehr schön gewesen. Die Landschaft ist wunderschön.“

Beruflich orientierte sich Willi Block um. Er wurde Berufsfeuerwehrmann in Potsdam und bekam so Einblicke in die Filmbranche der DEFA. „Wir waren als Sicherheitsposten bei den Dreharbeiten dabei und für die Sicherheit und Beleuchtung verantwortlich. Die Scheinwerfer wurden ziemlich heiß und wir mussten aufpassen, dass die kein Feuer fangen. Zum Glück ist nichts passiert“, berichtet der Brücker.

Beide haben in all den Jahren immer zusammengehalten, erzählt das Jubelpaar, das sich nun auf die Feier im engsten Familienkreis freut. Am Donnerstag wird nur Zuhause gefeiert. „Der Bürgermeister hat sich angekündigt“, berichtet Block. Die richtige Party findet am Sonnabend mit ihren drei Söhnen und vier Enkelkindern statt. „Sie haben eine Überraschung für uns geplant. Wir wissen nicht was.“

Von Johanna Uminski

Ein halbes Dutzend Mal locken Weihnachtsmärkte im Hohen Fläming. Premiere hat jener auf dem Gutshof Klein Glien. Auch anderenorts können die Besucher etwas erleben.

12.12.2019
Brück Einbruch in Getränkemarkt - Polizei schnappt Einbrecher auf der Flucht

Die Brücker Polizei hat einen Einbrecher in der Bahnhofstraße dingfest gemacht. Sein Komplize konnte jedoch entkommen.

11.12.2019

Für den geplanten Schulneubau wird die Gemeinde Borkheide einen Kredit in Millionenhöhe aufnehmen.Das wichtige Projekt soll gegebenenfalls ohne Fördergelder realisiert werden.

10.12.2019