Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Feuerwehr-Drehleiter ausrangiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Feuerwehr-Drehleiter ausrangiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 29.05.2018
Carsten Wendt Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Brück

Am Wochenende nach dem Internationalen Kindertag rückt die freiwillige Feuerwehr den Nachwuchs in den Mittelpunkt. Zum 27. Mal wird das Kinderfest auf dem Platz der Jugend veranstaltet. Ortswehrführer Carsten Wendt erklärt, warum ihm darüber hinaus nicht nach Feiern zu Mute.

Was erwartet die Familien am kommenden Sonnabend?

Anzeige

Carsten Wendt: Wie immer ist ein tolles Spektakel für die Jüngsten vorbereitet. Das Programm wird organisiert von Freiwilliger Feuerwehr und dem Feuerwehrverein. Ich glaube bei den vielen Spielen, Löschübungen, Technikschau und sonstigen Spektakel wird es für jedes Kind etwas geben. 14.30 Uhr geht es los.

In diesem Jahr kann die Ortsfeuerwehr auf ihr 120-jähriges Bestehen zurückblicken. Was wird die Besucher aus dem Anlass erwarten?

Wir haben dazu nichts Spezielles geplant. Einzig die Kameraden aus dem Dürener Ortsteil Birkersdorf werden zu Besuch sein. Mit denen verbindet uns schon seit 26 Jahren eine gut gepflegte Partnerschaft. Uns steht die Laune ansonsten nicht so nach Feierlichkeiten.

Weshalb?

Wir haben schon seit mehreren Jahren die Beschaffung einer neuen Drehleiter angemahnt, da unsere nicht mehr ganz die neueste war. Jetzt ist das damit ausgestattete W-50-Fahrzeug endgültig hinüber. Totalschaden quasi. Einige wichtige Teile, wie zum Beispiel die Trittleiter, sind defekt.

Was ist passiert?

Es war kein Unfall oder unsachgemäßer Umgang mit der Technik aus den 70-er Jahren, sondern einfach Verschleiß, der dazu geführt hat, dass wir das Gerät nicht nutzen können. Ob eine Reparatur möglich und finanziell sinnvoll wäre, ist noch unklar.

Ihrer Meinung nach hätte die Drehleiter ersetzt werden sollen?

Na klar. Das notwendige Auto kostet zwar etwa 500 000 Euro. Es stand jedoch die Möglichkeit, einer 70-prozentigen Förderung im Raum. Die Amtsverwaltung hätte das offensiv beantragen müssen und das ist unserer Meinung nach verschlafen worden. Wir kämpfen schon seit vielen Jahren für eine neue Drehleiter und immer wieder ohne Erfolg.

Wie wird es jetzt weiter gehen?

Wir sind erst einmal enttäuscht. Immerhin sind wir mit 32 aktiven Kameraden, davon fünf Frauen, und mit 37 Mitgliedern in der starken Jugendwehr auf längere Sicht personell gut aufgestellt. Auch der Verein mit 170 Mitgliedern als Unterstützer stärkt uns den Rücken. Da demotivieren solche Entwicklungen. Wir werden jedoch nicht aufgeben und uns weiter für Ersatz einsetzen.

Was bedeutet der Ausfall der Leiter praktisch zum Beispiel jetzt in der Waldbrandsaison?

Noch wichtiger ist sie ja bei der Rettung von Menschen aus mehrgeschossigen Gebäuden sowie bei Einsätzen im Gewerbegebiet. In solchen Fällen müssen wir vorübergehend auf Hilfe aus Bad Belzig und Beelitz warten. Besonders wichtig ist die Drehleiter als zweiter Rettungsweg, da sie als solcher baurechtlich angegeben werden kann.

Von Andreas Koska