Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Gesprächskreis startet in den Herbst
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Gesprächskreis startet in den Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 27.08.2019
Allerorten geht es um die Wahlentscheidung: Für Donnerstag wird zur Meinungsbildung in die „Alte Brücker Post“ eingeladen. . Quelle: Johanna Uminski
Anzeige
Brück

Der Philosophische Gesprächskreis kommt wieder zusammen. Der erste Treff nach der Sommerpause geht am Donnerstag, 29. August, 18 Uhr über die Bühne.

Im Vorfeld der Wahl zum Landtag Brandenburg wird die Demokratie beleuchtet. „Seit einigen Jahren nimmt die partizipative Bedeutung der Parteien und Verbände in Deutschland und Westeuropa ab. Auseinandersetzungen zu politischen und sozialen Fragen verlagern sich andere Bereiche, beispielsweise die neuen Medien oder neuartige Protestbewegungen“, lautet die Analyse.

Anzeige

Film als Einleitung

Die Bürger aus Brück und Umgebung sind zumindest eingeladen, bei der Gelegenheit die gesellschaftlichen und politischen Prozessen zu erörtern. Der aus Bad Belzig stammende Politikwissentschaftler Michael Zantke wird wieder die Moderation übernehmen, freut sich Gastgeberin Ricarda Müller. Ihrer Ankündigung zufolge stellen sich folgende Fragen: Haben wir eine Wahl? Was wird gewählt und warum soll ich wählen gehen?. Ein kurzer Film wird einleitend zeigen, wie sich Bundeskanzlerin Angela Merkel positioniert.

Der „Philosophische Gesprächskreis“ hat sich nach Selbsteinschätzung als Vernetzungs-Punkt verschiedener politisch und gesellschaftlich organisierter Gruppen in Potsdam-Mittelmark etabliert. Geschätzt wird er laut Veranstalter als Möglichkeit der Teilhabe abseits der kommunalen Parteipolitik. Die Diskussionen konnten demnach Denkanstöße liefern. In künftigen Treffen soll daran angeknüpft werden. Wie immer ist die Teilnahme kostenfrei.

Von René Gaffron